1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Sonthofen

Skifahren: 2Gplus für Seilbahnen und Skilifte gekippt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Skifahren
Jubel bei den Liftbetreibern: 2G statt 2Gplus © Freie Wähler/Volker Meyer

Allgäu – Aus 2Gplus wird 2G. Die Testpflicht für Geimpfte und Genesene in Bayerns Skigebieten entfällt.

Der Skilehrerverband kritisierte 2Gplus-Einschränkungen für den Wintersport, die Oberstdorf-Kleinwalsertal Bergbahnen sprachen vom »Lockdown durch die Hintertüre«. Mit Erfolg. Die 2Gplus-Regel für den Wintersport wurde nun wieder gekippt.

„Wer in den vergangenen Wochen Gondel oder Lift fahren wollte, musste nicht nur geimpft oder genesen sein, sondern auch einen negativen Corona-Test vorweisen. Doch unsere Seilbahnbetreiber hier im Allgäu haben mir immer wieder gesagt, dass ein Skibetrieb unter diesen Umständen unwirtschaftlich ist, nicht zuletzt, weil die Skifahrer dann einfach nach Österreich ausweichen.“, erklärt Alexander Hold, Landtagsabgeordneter der FREIEN WÄHLER aus Kempten.

2Gplus als Wettbewerbsnachteil

Deshalb sei es seiner Fraktion ein großes Anliegen gewesen, dass die Testpflicht für Bayerns Skigebiete entfällt. „Unser Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat hierzu in der letzten Woche das Gespräch mit Allgäuer Liftbetrieben gesucht und eine Überprüfung der 2Gplus-Regelung angeordnet, weil ihm die Bedeutung für die gesamte Tourismusregion bewusst ist. Durch intensive Gespräche mit dem Koalitionspartner konnten wir nun eine Lockerung für den Zugang zu Seil- und Bergbahnen erreichen.“

Die Seilbahnbetreiber im Allgäu wären durch die 2G-Plus-Regelung im Wettbewerb klar benachteiligt worden. Vor allem im Vergleich zu den Nachbarregionen in Österreich oder auch Italien und der. Schweiz, in denen keine zusätzliche Testpflicht gefordert wird.

AHA-Regel und Maskenpflicht

Seil- und Bergbahnen seien ein bedeutender Wirtschaftsmotor im Allgäu, so der Landtagsabgeordnete – deshalb sei für die Betreiber das Vertrauen der Menschen in die sichere Nutzung der Anlagen entscheidend. „Die Einhaltung der AHA-Regeln und FFP2-Maskenpflicht in Seil- und Bergbahnen sowie in deren Anstehbereichen bieten ausreichend Schutz für genesene oder geimpfte Wintersportler.

Auch interessant

Kommentare