Solidarische Landwirtschaft

SoLaWi lädt zum ersten Erntedankfest in Greggenhofen ein

Sarah Jäger und Patrizia Fuchs bei der Ernte
+
Sarah Jäger (links) und Patrizia Fuchs freuen sich über die Ernte im Garten der solidarischen Landwirtschaft in Greggenhofen.

Rettenberg – Anfang des Jahres haben Sarah Jäger und Patricia Fuchs die Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) HOFele in Greggenhofen/Rettenberg gegründet. Jetzt laden die Gründerinnen zum ersten Erntedankfest am Sonntag, 4. Oktober.

Auf einer Fläche von 3 000 Quadratmeter werden Salat, Gemüse und Kräuter im Sinne der Permakultur angebaut. Die Initiative verwendet ausschließlich ökologisches, samenfestes Saatgut und zieht alle Pflanzen werden selbst. Sie verzichten bewusst auf maschinelle Bearbeitung und führen alle Arbeiten in Handarbeit durch.

Zusammen mit den Mitgliedern wird gesät, gejätet und geerntet. Mit der Ernte können rund 60 Personen versorgt werden. Zum Hof gehören außerdem fünf Lauf-Enten, die für Schneckenfreiheit sorgen.

Am Sonntag, 4. Oktober, laden Sarah Jäger und Patricia Fuchs alle Interessierten zum Erntedankfest ein. Um 10 Uhr stellt sich die solidarische Landwirtschaft HOFele vor. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben einem Buffet, zu dem gerne jeder etwas mitbringen darf, gibt es ab 12 Uhr Flammkuchen aus dem selbst gebauten Lehmofen. Zufahrt zum Garten: Zur Zimmerei Jörg in Greggenhofen einbiegen und links halten, hinter dem Zimmereiturm befindet sich der Garten.

Für das Wirtschaftsjahr 2021 sind noch Plätze frei, ein vorheriges Kennenlernen ist wünschenswert. Sarah Jäger und Patricia Fuchs beantworten gerne telefonisch unter 0157 / 55249781 sowie per E-Mail an solawi_greggenhofen@posteo.de alle Fragen zur Initiative.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Corona-Ampel“ im Oberallgäu steht wieder auf grün - trotzdem gelten weiter strenge Regeln
„Corona-Ampel“ im Oberallgäu steht wieder auf grün - trotzdem gelten weiter strenge Regeln
Das Immenstädter Gymnasium blüht auf
Das Immenstädter Gymnasium blüht auf
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 67 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 67 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare