Sonntagsfahrverbot für 7,5-Tonner ausgesetzt

LKWs dürfen jetzt auch Sonntags fahren

+
Symbolbild

Damit der Nachschub für Lebensmittelhändler nicht ins Stocken gerät, hat das bayerische Staatsministserium das Sonn- und Feiertagsfahrverbot für 7,5 Tonner bis 29. März ausgesetzt.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat das Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw ab 7,5 Tonnen auf Bayerns Straßen komplett aufgehoben. Die Regelung gilt ab sofort für alle Güter inklusive Leerfahrten bis einschließlich 29. März 2020. Ziel ist, dass Geschäfte und Firmen bestmöglich mit Waren beliefert werden können. Vor allem die Belieferung der Supermärkte und Drogerien mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln soll damit sichergestellt werden. Aufgrund der Corona-Krise sei laut dem Staatsministerium wichtig, frühzeitig die Grundlage für effiziente Lieferketten zu schaffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerisches Outdoor Film Fest zeigt Abenteuer- und Naturfilme
Bayerisches Outdoor Film Fest zeigt Abenteuer- und Naturfilme
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare