Ehrungen für Hans-Werner Goldner

+
Der neue Vorsitzende der ERH Sonthofen, Alfred Veit, (links), ernennt Hans-Werner Goldner zum Ehrenvorsitzenden der ERH Sonthofen.

Sonthofen – Gleich dreifach geehrt wurde auf der Jahreshauptversammlung 2014 der Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen (ERH) des Deutschen Bundeswehrverbandes (DBwV) im Sonthofer Haus Oberallgäu der bisherige Vorsitzende Oberstleutnant a.D. Hans Werner Goldner.

Der Vorsitzende Ehemalige im Landesverband Süddeutschland, Stabsfeldwebel a. D. Willi Arens, hatte für ihn die Ehrenmedaillen für 40 Jahre Mandatstätigkeit im Verband und die des Landesverbandes Süddeutschland mitgebracht. Hans-Werner Goldner war 42 Jahre als Beisitzer und 2. Vorsitzender dabei sowie insgesamt 16 Jahre lang Vorsitzer seiner jeweiligen Truppenkameradschaft, zuletzt von 2004 bis 2014 bei der ERH Sonthofen.

Für seine insgesamt 20-jährige Vorstandsmitarbeit in Sonthofen ernannte ihn im Auftrag der Mitglieder sein neu gewählter Nachfolger Oberstleutnant a.D. Alfred Veit zum „Ehrenvorsitzenden“ der 280 Mitglieder starken Kameradschaft ERH. Bei den vorausgegangenen Neuwahlen hatte Alfred Veit, selbst bereits über 30 Jahre in verschiedenen Mandaten für den DBwV verantwortlich, vor den über 60 Stimmberechtigten seine neue Mannschaft präsentieren können. Es wurden für die nächsten beiden Jahre einstimmig gewählt: Oberstabsfeldwebel a.D. Manfred Götemann zum stellvertretenden Vorsitzenden, Oberstleutnant a.D. Rudolf Dürr zum Schriftführer, Hauptmann d.R. Peter Bredthauer zum Schatzmeister sowie Oberstabsfeldwebel a.D. Armin Bohner und Reinhard Peter, Stabshauptmann a.D. Eberhard Herpich und Oberstleutnant a.D. Hans-Werner Goldner, Oberst a.D. Ulrich Kirsch (bis Dezember 2013 der Bundesvorsitzende des DBwV), Hauptmann a.D. Christian Kühnel, Oberstabsfeldwebel a.D. Volker Werner und Stabsfeldwebel a.D. Siegfried Fabiunke zu Beisitzern.

Ausgeschieden sind nach mehrjähriger Tätigkeit die Beisitzer Oberstleutnant a.D. Udo Leißner und Major d.R. Werner Rumohr.

Vor den Neuwahlen hatte die Leiterin des Sonthofer Lohnsteuerhilferings, Andrea Bück, über „Steuerliche Besonderheiten im Alter“ wertvolle Tipps für die anwesenden Pensionäre und Rentnerinnen gegeben.

Willi Arens und der Bezirksvorsitzende „Bairisch Schwaben“ Stabsfeldwebel Franz Jung hatten in kurzen Lagevorträgen und Grußworten die aktuelle Lage und Ziele des Verbandes beleuchtet. „Die ERH Sonthofen hat sich um den Verband verdient gemacht“, stellte dabei Willi Arens seinen Sonthofer Kameraden das beste Zeugnis aus.

In seinem letzten Rechenschaftsbericht skizzierte Hans-Werner Goldner das im letzten Jahrzehnt verdeutlichte Profil der ERH Sonthofen, die seit 41 Jahren in der südlichsten Garnison Deutschlands besteht. Die ERH Sonthofen bemühe sich mit einem abwechselungsreichen Jahresprogramm dem Leitmotiv des Verbandes „Wir sind für unsere Mitglieder da“ in sechs bis acht Veranstaltungen verschiedenster Art gerecht zu werden.

Die Mitglieder erfahren in jeweiligen Quartalsschreiben die runden/halbrunden Geburtstage der Kameraden und die zugedachten Ehrungen. Die Integration in die Garnisonstadt wird durch Hinweise zu öffentlichen Veranstaltungen in Sonthofen gefördert. Informations- vorträge, Truppenbesuche, kulturelle Veranstaltungen, eintägige und mehrtägige – im Regelfall über fünf Tage – Busreisen in Deutschland und dem benachbarten Ausland sind im Jahresprogramm enthalten.

go

Auch interessant

Meistgelesen

Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf

Kommentare