An die Steine, fertig, los!

Caritas baut Rampen für Rollstuhlfahrer aus Lego

Lego Figuren
+
Die Caritas-Kontaktstelle sammelt Legosteine, um damit Rampen für Rollstuhlfahrer zu bauen.

Sonthofen – „An die Steine, fertig, los!“ heißt es ab sofort beim Caritasverband im Oberallgäu. Denn hier startet das Projekt „Legorampen“, im Zuge dessen fleißige Lego-Baumeister aus den bunten Klemmbausteinen Rampen für Rollstuhlfahrer konstruieren. Diese sollen im öffentlichen Raum helfen, Barrieren zu abzubauen und außerdem ein Blickfang sein.

Bevor jedoch das große Bauen losgeht, sammelt die Caritas-Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Legosteine, die für die Rampen benötigt werden. Wer also Steine übrig hat, kann diese im Sozialzentrum St. Hildegard in Sonthofen (Martin-Luther-Straße 10b) oder in der Freiwilligenagentur Oberallgäu (Berghoferstraße 13, Sonthofen, Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr) abgeben. „Wir brauchen für die Rampen nur Steine und Platten, keine Figuren oder Gegenstände und freuen uns über jeden, der uns mit Lego unterstützt“, erklären Johanna Riegger und Miriam Schnitzler von der Caritas. „Jeder Stein zählt. Wenn wir genügend Material für die Rampen gesammelt haben, geht es los mit dem Bauen der Rampen – auch hier hoffen wir natürlich auf viele passionierte Legofans, die uns unterstützen.“ Fragen zum Projekt beantworten Riegger und Schnitzler unter Telefon 08321 / 6601-49 oder -46.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare