Von Rittern und Luther - Ehemalige Soldaten besuchen die Landesausstellung Bayern in Coburg

+
Übergabe der Urkunde und Verdienstnadel an Gertude Goldner Mitte) durch den stellvertretenden Vorsitzenden der ERH Sont­hofen, Oberstabsfeldwebel a.D. Volker Werner (links), und den Vorsitzenden, Oberstleutnant a.D. Alfred Veit.

Sonthofen – Wie schon in den Jahren zuvor führte die Kameradschaft Ehemalige, Reservisten und Hinterbliebene (ERH) Sonthofen im Deutschen BundeswehrVerband eine Informationsfahrt zur Landesausstellung Bayern durch.

Diese findet dieses Jahr in Coburg unter dem Thema „Ritter, Bauern, Lutheraner“ statt. Rund 50 Teilnehmer ließen sich die Rahmenbedingungen der Reformation vor 500 Jahren nahebringen und besichtigten die ehemalige Residenzstadt, sowie tags darauf die Bischofsstadt Bamberg. 

Beim obligatorischen Kameradschaftsabend konnte der Vorsitzende, Oberstleutnant a.D. Alfred Veit, Gertrude Goldner die Verdienstnadel des Verbandes in Bronze überreichen. Die Ehefrau des Ehrenvorsitzenden der ERH Sonthofen erhielt diese Auszeichnung für ihre langjährigen Verdienste um die Gemeinschaft bei Planung und Durchführung der jährlichen Informationsreisen innerhalb Deutschlands und des benachbarten Europa sowie bei den vielfältigen Aktivitäten am Standort.

Oberstleutnant a.D. Andreas Hamann erhielt die Treuenadel und Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft im BundeswehrVerband. 

Nach dem gelungenen Vorhaben waren sich alle Teilnehmer einig, auch die nächste Landesausstellung, die 2018 in Ettal unter dem Motto „Mythos Bayern“ stattfinden wird, zu besuchen.

av

Auch interessant

Meistgelesen

Sonthofen in Partylaune
Sonthofen in Partylaune
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Großes Tauffest am Großen Alpsee
Großes Tauffest am Großen Alpsee
Regionalbahn Allgäu: Kempten will aussteigen 
Regionalbahn Allgäu: Kempten will aussteigen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.