Den Bedarf unterschätzt

+
Im Kinderhaus Nord soll ab dem Kindergartenjahr 2013/14 eine weitere Krippengruppe für zwölf Kinder unter drei Jahren eingerichtet werden.

Sonthofen – In Sonthofen mangelt es noch an Betreuungsplätzen für unter Dreijährige. Der Stadtrat beschloss deshalb vergangenen Dienstag, bis September im Kinderhaus Nord und im Kindergarten Süd je eine weitere Krippengruppe einzurichten. Damit wird der Bedarf im kommenden Kindergartenjahr gedeckt sein.

Nach dem Kinderförderungsgesetz besteht ab 1. August 2013 ein Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. Die Gemeinden sind verpflichtet, genügend Plätze bereit zu stellen. Derzeit gibt es in Sonthofen insgesamt 106 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren: 27 im Kinderhaus Regenbogen, 27 im Johanniskindergarten, zwölf im Kindergarten Nord, zehn in der Großtagespflege Sternchengruppe sowie 30 weitere in gemischten Gruppen in den Kindertagesstätten. Außerdem haben Eltern noch die Möglichkeit, ihre Kinder von Tagesmüttern betreuen zu lassen. 

Nach Fertigstellung des Krippenneubaus am Kindergarten St. Christoph in Rieden werden ab August weitere 29 Krippenplätze zur Verfügung stehen. Beim Abgleich der Anmeldelisten aller Sonthofer Kindertagesstätten Ende Januar wurde offenbar, dass für 38 Kinder unter drei Jahren und drei Kinder ab drei Jahren für nächstes Kindergartenjahr kein Platz in den Einrichtungen vorhanden ist. Nach einem von der Stadt organisierten Informationsabend für die Eltern und einem weiteren Abgleich der Anmeldelisten steht nun fest, dass noch 23 Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz benötigen. 

Die Bedarfsplanung für die Kinderbetreuung war zuletzt im November 2011 aktualisiert worden. Sie beruhte auf Elternumfragen, Daten des Einwohnermeldeamtes bezüglich der demographischen Entwicklung und Aussagen des Sozialministeriums sowie des deutschen Jugendinstitutes. Laut Karl-Heinz Pfeil, Leiter des Fachbereichs Soziales, haben sich gegenüber den ursprünglichen Planungen zwei wesentliche Faktoren geändert: Zum einen zogen etwa 50 Kinder unter drei Jahren mit ihren Eltern nach Sonthofen, die in der Analyse nicht berücksichtigt werden konnten, zum anderen ist die Quote der Eltern, die einen Krippenplatz benötigen, wesentlich über die veranschlagten 35 Prozent gestiegen. Auch in Zukunft wird sich die Zahl noch erhöhen. 

Um den Bedarf an Krippenplätzen für das kommende Kindergartenjahr zu decken, beschloss der Stadtrat nun die Einrichtung von zwölf zusätzlichen Plätzen für Kinder unter drei Jahren im Kinderhaus Nord und von 15 zusätzlichen Plätzen für Kinder unter drei Jahren im Kindergarten Süd. Auch die hierfür nötigen Umbaumaßnahmen an den betreffenden Gebäuden und die Schaffung der benötigten Personalstellen wurden einstimmig angenommen. Für die Zukunft rechnet die Stadt mit einem weiter steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen. Dieser soll soweit als möglich ermittelt werden, bei den weiteren Ausbauplänen will die Verwaltung zum einen einen Umbau des Kindergarten Süd in Betracht ziehen, zum anderen die Möglichkeit der Trägerschaft durch einen freien Träger prüfen.

Eva Veit

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare