Wette zum Stadtfest in Sonthofen: 200 Fahrradfahrer sollen auf dem Rathausplatz einfahren

Radler, kommet zuhauf!

Sonthofen – Zur Eröffnung des Stadtfests am Samstag, 15. Juli, läuft eine Wette zwischen Bürgermeister Christian Wilhelm und Marc Wenz vom „Allgäu Outlet“. Schafft es die Stadt, 200 Radfahrer auf dem Rathausplatz einfahren zu lassen?

Zur Eröffnung des Stadtfestes hat es immer wieder spezielle Aktionen gegeben. So transportierte das Burgberger Erzgruben-Bähnle die Ehrengäste zur Eröffnungsbühne, gab es einen Autokorso mit Elektroautos, 2016 einen großen Kinderumzug,... Dieses Jahr will es die Stadt schaffen, mindestens 200 Radfahrer auf den Rathausplatz zu bekommen. Wilhelm ist sich sicher, dass 200 Radler aus Sonthofen – egal ob mit Citybike, Rennrad, Liegerad, Mountainbike, Tandem oder E-Bike – um 10.45 Uhr vom Marktanger kommend – auf den Rathausplatz zur Stadtfesteröffnung einfahren. Marc Wenz kann sich das nicht vorstellen und wettet deshalb, dass es die Stadt nicht schafft, 200 oder mehr Radler auf das Gelände zu bringen. Sollte die Stadt es schaffen, übernimmt Marc Wenz die Kosten für das kleine Präsent, das jeder Radler bekommt. Sollte die Stadt es nicht schaffen, kommt eine Rechnung vom Allgäu Outlet. Um dies zu vermeiden, ruft die Stadtverwaltung alle Radler im Alter von 6 bis 80 Jahren zur Teilnahme auf. Treffpunkt ist die Markthalle, hier bekommt jeder Radler eine Nummer. Sind die 200 Nummern vergeben, wird gemeinsam zum Rathausplatz gefahren. Die Radler werden ab 10.15 Uhr vor der Markthalle in Empfang genommen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Hände weg vom Alpenplan!
Hände weg vom Alpenplan!
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Polizeikontrolle am frühen Morgen
Polizeikontrolle am frühen Morgen

Kommentare