Kunterbunter Faschingsnachmittag für Sonthofer Senioren

+

Volles Haus Oberallgäu, tolle Stimmung und ein abwechslungsreiches Programm der Sonthofer Fasnachtszunft! Was will man mehr? Organisatorin Marianne Strauchner begrüßte die 300 Gäste im Saal zum traditionellen Senioren-Fasching der Sonthofer Sozialverbände. Auch Sonthofens Zweiter Bürgermeister Harald Vogt zeigte sich erfreut über die große Resonanz. Danach übernahm Präsident Gerd Rüben die Moderation und führte launig durch ein attraktives, abwechslungsreiches Programm. Unter den Gästen konnte er Fasnachts-Urgesteine ausmachen und den Gästen nahe bringe. So begrüßte er die Mitbegründerin der SfZ, Gudrun Brenninger, das allererste Zunftmeisterpaar, Rita und Franz Wiesenhöfer. Eröffnet wurde der Nachmittag auf der Bühne dann von der Stadtgarde Sonthofen (Gemeinschaftsgarde von Hillaria und SfZ). 

Im Laufe des Nachmittags, der musikalisch von Walter Krimps begleitet wurde, zeigten dann die Krümel-, Mini-, Blaue Garde und die SfZ-Tanzmariechen Lea, Selina und Anna-Lea ihr Können. Begeistern konnten auch die beiden Tanzmariechen Antonia und Alicia von den Faschingsfreunden Hillaria. Kein gutes Haar an den Frauen ließ Redner Peter Roos in seinem Vortrag. Die Rote Garde zeigte ihren hervorragenden Gardetanz. Von vielen erwartet, und mit Begeisterungstürmen empfangen, wurde Eugen Wutz, der in diesem Jahr zum 50-jährigen der SfZ nochmal ans Rednerpult ging. Dass der von ihm selbst so titulierte „Alte Kleschpes“ nichts von seiner Redegewandtheit aus früheren Jahren verlernt hat, stelle Eugen Wutz eindrucksvoll unter Beweis. Den Abschluss bildeten das Männerballett im Western-Look und die Showtanz-Gruppe der SfZ mit einem Hitpotpourri der letzten fünf Jahrzehnte. So konnte Marianne Strauchner zum Schluss feststellen: „Ein phantastischer Nachmittag!“ Zu einem besonderen Abschlussfoto versammelten sich dann alle Aktiven um die Mitbegründerin und das erste Zunftmeisterpaar.

Auch interessant

Meistgelesen

Näherinnen im Kleinwalsertal fertigen Schutzmasken für die Talbevölkerung
Näherinnen im Kleinwalsertal fertigen Schutzmasken für die Talbevölkerung
Auto waschen, Motorradtour und Umzug - Was ist derzeit eigentlich erlaubt?
Auto waschen, Motorradtour und Umzug - Was ist derzeit eigentlich erlaubt?
Wieder Verstöße im Oberallgäu: Gruppe am Auwaldsee und Party in Oberjoch
Wieder Verstöße im Oberallgäu: Gruppe am Auwaldsee und Party in Oberjoch
Hilfe für Helfer: Tierheim Immenstadt bittet um Spenden
Hilfe für Helfer: Tierheim Immenstadt bittet um Spenden

Kommentare