Innenstadtkampagne in Sonthofen: Wer mitmacht wird belohnt

Einheitliche Kernöffnungszeiten in Sonthofen

+
Erster Bürgermeister Christian Wilhelm (links) und Dr. Hans-Peter Keiß, Erster Vorsitzender der ASS, bei der Vertragsunterzeichnung.

Sonthofen – Die Stadt Sonthofen und die Wirtschaftsvereinigung ASS wollen die Sont­hofer Innenstadt konsequent zu einer Service- und Erlebnistadt weiterentwickeln. Ein wichtiger Schritt, um dieses Ziel zu erreichen, sollen einheitliche Kernöffnungszeichen in der Innenstadt sein.

Mitte April unterzeichneten Stadt und ASS deshalb eine Zielvereinbarung. Einzelhandel, Dienstleistung, freie Berufe und Gastgewerbe stellen hier ihre anspruchsvollen Erwartungen hinsichtlich Erscheinungsbild und Kundenorientierung in der Innenstadt dar. Als wichtigster Punkt für das Erreichen der Ziele steht das individuelle und verbindliche Bekenntnis der Betriebe zur Umsetzung der Kernöffnungszeiten im Mittelpunkt.

Im Gegenzug wollen die Stadt Sonthofen und die Wirtschaftsvereinigung ASS e.V. all jene Innenstadtakteure unterstützen, die diese Kriterien nachweislich erfüllen: mit einem Vorteilsprogramm durch die Wahrnehmung besonderer Dienstleistungsaufgaben, die Durchführung von Projekten und Veranstaltungen oder die exklusive Darstellung in einer einjährigen Werbekampagne.

Ab dem 2. Mai werden die teilnehmenden Betriebe in der Fußgängerzone von Montag bis Freitag ohne Mittagspause bis mindestens 18 Uhr und an Samstagen ohne Mittagspause bis mindestens 16 Uhr geöffnet haben. Für Betriebe außerhalb der Fußgängerzone gelten von Montag bis Freitag die gleichen Öffnungszeiten, am Samstag ist bis 14 Uhr geöffnet.

Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Landwirtschaft des Stadtrates Sont­hofen unterstützt die Einführung der Kernöffnungszeiten. Die Wirtschaftsvereinigung ASS e.V. erhält laut einem Beschluß einen Zuschuss in Höhe von 16 000 Euro zur Umsetzung der Innenstadtkampagne. Der Zuschuss wird ab einer verpflichtenden Beteiligung von 15 Einzelhändlern an der Innenstadt-Kampagne gewährt und ausbezahlt. Pro weiteren teilnehmenden Einzelhändler werden weitere 1 000 Euro Zuschuss gewährt. Der Höchstbetrag der Zuschussförderung beträgt aber 26 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Viermal um die Welt geradelt
Viermal um die Welt geradelt
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Brücke über B19 ab 28. August gesperrt
Brücke über B19 ab 28. August gesperrt
Ausstellung "Vielfalt" im Fiskina - "außergewöhnlich und überraschend"
Ausstellung "Vielfalt" im Fiskina - "außergewöhnlich und überraschend"

Kommentare