Bergscouts beweisen Wintertauglichkeit

Bergscouts greifen in den Schnee

+
Nach den Gaudi-Disziplinen ging es für das Bergscout-Team auf dem Ski-Bike richtig zur Sache.

Oberstdorf / Kleinwalsertal -Die „Bergscout Challenge“, die im vergangenen Jahr bereits einen Preis beim Best PRactice Award des Public Relations Verbandes Austria gewonnen hat sowie in den Innovationsreport des Deutschen Tourismuspreises aufgenommen wurde, ist mit dem „Bergscout Challenge“ am Nebelhorn in die nächste Runde gestartet.

Mit dem Wettbewerb konnten die zehn aktiven Bergscouts ihr Punktekonto aufpolieren - und ihre Tauglichkeit für „Spaß im Schnee“ unter Beweis stellen. Zielsicherheit war beim „Schneegolf“ mit der Freesebee-Scheibe gefragt und mit dem Airboard surften die Scouts auf der Piste. Richtig zur Sache ging es schließlich beim Rennen mit dem Ski-Bike duch einen Slalomkurs. Mit dabei auch die Oberallgäuer Bergscouts Katrin und Thilo.

Nach einem Kennenlern-Wochenende auf dem Fellhorn im Dezember, ging es jetzt für die Bergscout-Mannschaft im Skigebiet „Das Höchste“ bei einem Wettbewerb richtig zur Sache. Im NTC-Parcours mussten die zehn Bergscouts ihre Vielseitigkeit im Allgäuer Winter beweisen mit Snow-Golf, Airboard und einem Riesenslalom auf dem Ski-Bike.

Im Tagesgeschäft berichten die Bergscouts normalerweise von interessanten Begebenheiten aus dem Skigebiet, knüpfen Kontakte und versorgen „die Community“ auf www.bergscout.com mit „heißen News“... Bei der jüngsten Bergscout Challenge mussten die Teilnehmer jedoch selbst „in den Schneegreifen“ und Punkte sammeln für den großen Wettbewerb der Bergscouts. 

Den Hauptpreis - eine zehntägige Reise in ein Top-Skigebiet in Kanada - wollen natürlich alle gewinnen! „Na, die Aussicht auf den Hauptpreis ist schon was“, bestätigen Katrin Schönau aus Burgberg und Thilo Schnittmann aus Sonthofen. Die Challenge an der Seealpe soll das Punktekonto der Beiden aufpolieren. Aber auch vom Echo auf den Blog versprechen sich die Studenten einiges. „Da kann uns jeder weiterhelfen...“ Eine Menge Spaß bei ihrem Job auf der Piste haben die Bergscouts auf jeden Fall. „Und auch die Ausrüstung, die die Sponsoren zur Verfügung stellen ist schon vom Feinsten...“

„Seinen“ Bergsout kann übrigens jeder unterstützen und dabei selbst tolle Preise gewinnen. „Einfach im Internet auf www.bergscout.com über den Tag am Berg berichten und den Beitrag einem der zehn Bergscouts widmen“, sagt Marketing-Chef Jörn Homburg.

Josef Gutsmiedl

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier
Bockbierfest in Oberstdorf
Bockbierfest in Oberstdorf
Football-Ladies suchen Verstärkung
Football-Ladies suchen Verstärkung

Kommentare