Ständchen auf dem Dach

+
Es darf gesungen werden: Heribert Schwarz (Mitte) nimmt die launigen Geburtstagsgrüße seines Vorstandskollegen Manfred Hegedüs (4.v.r.) und weiterer Gratulanten entgegen.

Wenn es in der Vorstandsetage der Sparkasse nach Weißwürsten duftet, muss etwas Besonderes sein. Heribert Schwarz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Allgäu, wurde anlässlich seines 50. Geburtstags von seinen Kollegen mit diesem traditionell bayerischen Frühstück inklusive alkoholfreiem Weizen empfangen.

Auf der Dachterrasse der neuen Sparkassenhauptstelle brachten sie ihm musikalisch ihre große Wertschätzung entgegen. Während des Tages gaben sich die Gratulanten die Klinke in die Hand und das Telefon stand nicht mehr still.

Heribert Schwarz, geboren im oberbayerischen Eichstätt, startete seine berufliche Laufbahn 1985 bei seiner Heimatsparkasse. Direkt nach der Ausbildung besuchte er den Kundenberaterlehrgang mit Abschluss Sparkassenfachwirt, absolvierte die Ausbildereignungsprüfung und war als Filialleiter eingesetzt. Drei Jahre später wurde Schwarz stellvertretender Leiter der Gebietsstelle Kipfenberg. 1992 absolvierte der zielstrebige Banker die Prüfung zum Sparkassenbetriebswirt und rüstete sich damit für weitere Karriereschritte.

Von Oberbayern ins Allgäu zog es Heribert Schwarz im Jahr 1993. Bei der damaligen Kreis- und Stadtsparkasse Sonthofen-Immenstadt begann Schwarz zunächst als Firmenkundenberater im Außendienst. 2002 wurde ihm die Leitung der Abteilung Kreditconsult übertragen, bereits zwei Jahre später die Leitung des Zentralen Kreditbereichs und nach weiteren fünf Jahren die Vertriebsleitung für das Firmenkundengeschäft der Sparkasse Allgäu. In dieser Zeit absolvierte Heribert Schwarz die Ausbildung zum Verkaufstrainer, besuchte Seminare zu den Themen Sanierung, Insolvenzrecht und Gesamtbanksteuerung sowie das Managementseminar für Obere Führungskräfte.

Die Vorstandskarriere des beliebten Jubilars begann im Jahr 2006 mit der Ernennung zum stellvertretenden Vorstandsmitglied. Das zweite Halbjahr 2011 nutzte Heribert Schwarz, um sich in der Nachbarsparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim auf die Aufgaben eines Sparkassendirektors vorzubereiten. Im Februar 2012 wurde er neben Manfred Hegedüs und Manfred Kreisle als Mitglied in den Vorstand der Sparkasse Allgäu berufen. Seit Januar 2017 ist Heribert Schwarz stellvertretender Vorstandsvorsitzender und verantwortet die Ressorts Firmenkunden/Private Banking, Privatkunden, Treasury, Immobilien, Bausparen und Versicherungen, Vertriebsmanagement sowie den Medialen Vertrieb.

Neben seiner Vorstandstätigkeit in der Sparkasse Allgäu engagiert sich Heribert Schwarz bereits seit 1993 als Arbeitsgeberbeauftragter im Prüfungsausschuss „Bankkaufmann“ und „Ausbildung der Ausbilder“ der IHK Schwaben und Augsburg. An der Bayerischen Sparkassenakademie in Landshut unterrichtet er seit 2001 als aktiver Referent. Darüber hinaus ist er als Vorstandsvorsitzender der Caritas-Sozialstation für den südlichen Landkreis Oberallgäu e.V. aktiv.

Seine knapp bemessene Freizeit verbringt der dreifache Vater am liebsten im Kreise seiner Familie. Ausgleich zum Berufsalltag findet Heribert Schwarz in der Natur beim Laufen, Wandern und Radeln oder bei der Lektüre eines guten Buches.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mehrere Einbrüche in Blaichach
Mehrere Einbrüche in Blaichach
Zum Auftakt drei Kunstpreise
Zum Auftakt drei Kunstpreise
Nikolausballonstart in Sonthofen
Nikolausballonstart in Sonthofen

Kommentare