Das könnte Sie auch interessieren

Natürlich auf Tour: Aktionstag des DAV mit vielen Tipps für Skitouren-Geher

Natürlich auf Tour: Aktionstag des DAV mit vielen Tipps für Skitouren-Geher

Natürlich auf Tour: Aktionstag des DAV mit vielen Tipps für Skitouren-Geher
Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik

Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik

Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik

Bergbahnen Hindelang-Oberjoch: Das Skigebiet im Allgäu für die ganze Familie

Bergbahnen Hindelang-Oberjoch: Das Skigebiet im Allgäu für die ganze Familie

Lachen macht gesund!

Im Hintergrund (von links) übergeben Rita Schoeler, Edith Kuhn und Andrea Haslach (4. von links) vom Inner Wheel Club Kempten-Ostallgäu ihre Spende an Annemarie Heider (3. von links), Leiterin der sozialen Betreuung im Clemens-Kessler-Haus des BRK in Marktoberdorf, um damit die monatlichen Besuche der KlinikClowns bei den Bewohnern des Zentrums für Betreuung und Pflege finanziell zu unterstützen.

Oberstdorf - „Die KlinikClowns schaffen es aus ihrer besonderen Rolle heraus und voller Einfühlungsvermögen, in Kontakt mit den Heimbewohnern zu treten, aktivieren deren Erinnerungsvermögen und lassen jedem die ‘Lachtherapie’ zukommen, die ihm gerade am meisten entspricht.

Diese Lebensfreude hält bei den Bewohnern dann oftmals den ganzen Tag an“, erläuterte Annemarie Heider, Leiterin der sozialen Betreuung im Clemens-Kessler-Haus, die positive Wirkung der monatlichen „Visite“ der KlinikClowns. 

Mit einem fröhlichen „Stille Nacht, heilige Nacht, …“ wurden die drei Vertreterinnen des Inner Wheel Club (IWC) Kempten-Oberstdorf im obersten Wohnbereich des Clemens-Kessler-Hauses, Zentrum für Betreuung und Pflege älterer Menschen in Marktoberdorf empfangen. 

Dabei waren nicht nur die hellen Stimmen von Pampelmuse und Dr. Edda Zausel, den beiden professionellen KlinikClowns des KlinikClown Bayern e.V. zu hören, sondern vielmehr wurden diese vom wohltönenden Bariton eines angeregt singenden Heimbewohners begleitet. Im nächsten Augenblick scherzte der Senior gutgelaunt mit Pampelmuse und Zausel über ihre roten Nasen, die sie regelmäßig bei ihren Besuchen in der Betreuungseinrichtung des BRK Kreisverband Ostallgäu tragen. 

„Daher sind finanzielle Hilfen zur Sicherung dieser zusätzlichen Form der Betreuung sehr willkommen“, bedankte sich Heider im Rahmen der Spendenübergabe bei den Vertreterinnen des IWC Kempten-Oberstdorf. Diese unterstützten die Besuche der KlinikClowns aus den Erlösen ihres jährlichen Weihnachtsbasars in Kempten. Zum Abschied überreichten die KlinikClowns den Spenderinnen zwei ihrer viel bewunderten roten Nasen.

Das könnte Sie auch interessieren

Erst mal zu dritt am Ruder

Erst mal zu dritt am Ruder

Im Oberstdorf Haus

Gewinnspiel: Wir verlosen Karten für das Musical "COUGAR" - Auf der Jagd nach jungen Männern!

Gewinnspiel: Wir verlosen Karten für das Musical "COUGAR" - Auf der Jagd nach jungen Männern!

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik
Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik
Zu viele Zugausfälle
Zu viele Zugausfälle
Europäische Verteidigungspolitik: "Zeit des Wegduckens ist vorbei"
Europäische Verteidigungspolitik: "Zeit des Wegduckens ist vorbei"

Kommentare