Spenden für Bedürftige

Sparkassen-Azubis bauen einen "Gabenzaun"

+
Der Gabenzaun in Sonthofen

Oberallgäu – Die aktuelle Situation durch die Corona-Pandemie stellt für alle eine große Herausforderung dar. Gerade Hilfsbedürftige trifft es in dieser Zeit besonders hart. Aufgrund von Hamsterkäufen oder Schließungen der örtlichen Tafeln gestaltet sich der Erwerb von Lebensmitteln oder Hygieneartikeln für manche Menschen noch schwieriger als in der Vergangenheit.

Die Auszubildenden der Sparkasse Allgäu wollen mit dem Projekt „Gabenzaun“, das sie komplett in Eigenregie planten, gerade diesen Menschen helfen. Dabei kümmern sich die Auszubildenden nicht nur um den Aufbau, sondern auch mit Unterstützung der Sparkassen-Mitarbeiter direkt um erste Spenden. Am vergangenen Freitag wurden Gabenzäune auch in Sonthofen, Oberallgäuer Platz (Grünfläche vor dem Landratsamt) und in Immenstadt im Klostergarten, aufgestellt. Die Zäune sollen für die Dauer der Ausgangsbeschränkungen dort stehen – voraussichtlich bis 4. Mai.

Wie kann man sich den Gabenzaun vorstellen? 

Es handelt sich um Bauzaunelemente, die im Dreieck umsturzsicher aufgebaut werden. Hilfsbereite Menschen verpacken ihre Spenden in Form von Hygieneartikeln, haltbaren Lebensmitteln und Tierfutter wettergeschützt in eine Plastiktüte und befestigen diese mit einem Knoten oder Wäscheklammern am Zaun. Nicht in die Spendentüten sollen verderbliche Lebensmittel wie Obst, Fleisch oder Fisch sowie kein Alkohol, keine Zigaretten oder Kleidung. Hilfsbedürftige können sich diese Spenden dort abholen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
SoLaWi lädt zum ersten Erntedankfest in Greggenhofen ein
SoLaWi lädt zum ersten Erntedankfest in Greggenhofen ein
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden

Kommentare