SpoSpiTo-Anmeldung noch bis morgen möglich

Zu Fuß zur Schule

Laufende Kinder
+
Sport, Spiel und Toben bringt Kinder in Bewegung

Oberallgäu – Der SpoSpiTo-Bewegungs-Pass geht in die zweite Runde. Nach der erfolgreichen Premiere 2019, gibt es auch heuer wieder die Aktion für mehr Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz auf dem Schulweg. Die Abkürzung SpoSpiTo steht dabei für Sporteln-Spielen-Toben. Grundschulen können sich noch bis Freitag, 16. April, bewerben, per E-Mail an kontakt@spospito.de

Die Herausforderung: Nach den Pfingstferien innerhalb von sechs Wochen mindestens 20-mal ohne Elterntaxi in die Schule zu kommen. Ob mit dem Rad, dem Tretroller oder zu Fuß – Hauptsache das Auto bleibt in der Garage. Kinder, die diese Aufgabe meistern, erhalten als Anerkennung für so viel Bewegung und Klimaschutz eine SpoSpiTo-Urkunde! Doch der eigentliche Lohn ist eine tägliche Bewegungs-Einheit noch vor Unterrichtsbeginn – und der Stolz, den Weg zur Schule selbst zurückgelegt zu haben.
Unter allen erfolgreich teilnehmenden Kindern werden hochwertige Preise verlost.

  • Der Hintergrund: Viele Kinder bewegen sich zu wenig. Folgen sind Übergewicht, Haltungsschwächen und gesundheitliche Störungen.
  • Das Ziel: Nach den Pfingstferien innerhalb von sechs Wochen mindestens 20-mal ohne Elterntaxi in die Schule kommen.
  • Der Nachweis: Pro aus eigener Kraft zurückgelegtem Weg unterschreiben die Eltern im SpoSpiTo-Bewegungs-Pass.
  • Das Finale: Jeder erfolgreiche Teilnehmer erhält eine Urkunde und kann an einem Gewinnspiel teilnehmen.
  • Und dann? Nach der SpoSpiTo-Aktion ist vor dem nächsten Schultag: Am besten auch nach der Aktion fleißig weiter zu Fuß in die Schule gehen! Gesundheit und Klima werden es danken – und die Eltern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inzidenz unter 100: Lockerungen in Bayern
Inzidenz unter 100: Lockerungen in Bayern
Corona News Oberallgäu: Aktuelle Inzidenz und Meldungen
Corona News Oberallgäu: Aktuelle Inzidenz und Meldungen
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Bundes-Notbremse: Diese Corona-Regeln gelten in Bayern
Bundes-Notbremse: Diese Corona-Regeln gelten in Bayern

Kommentare