SpoSpiTo - Eine sportliche Erfolgsgeschichte

+
Der Berg- und Tal-Parcours: für kleine Kinder ganz schön hoch.

Sonthofen – Die Aktion „SpoSpiTo – bringt Kinder in Bewegung“ ist eine Erfolgsgeschichte. Schon zum siebten Male hatte der TSV Sonthofen zusammen mit den Reinhard und Thomas Gansert die Sonthofer Kinder in den Abenteuerspielplatz Allgäu-Sporthalle zum Sporteln, Spielen und Toben eingeladen.

Jedes Mal kamen mehr Kinder. Heuer waren es knapp 400 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren. Die Turnabteilungsleiterin Heidi Adelgoß und die SpoSpiTo-Organisatoren Reinhard und Thomas Gansert waren über diesen neuerlichen Teilnahmerekord begeistert.

Während die Eltern auf der Tribüne Platz nehmen, betreten die Kinder noch etwas zögerlich die Sporthalle. Ein sportliches Gewusel beginnt voller Neugier auf die Herausforderungen der Spielelandschaft. Zunächst suchen die Kleinen noch den Platz von Mama und Papa auf der Tribüne. Dann wagen sie sich an die ersten leichteren Stationen wie Rollerbahn, Berg- und Talparcours oder Floß ziehen. Dabei werden sie immer forscher. „Mama, schau mal!“ hört man sie vielstimmig rufen – die Eltern winken zurück.

Anschließend wenden sich die Kinder den schwierigeren Stationen zu. So purzeln sie die hohe „Schiefe Ebene“ hinunter, hangeln sich auf dem Seilsteg entlang, balancieren in „luftiger Höhe“ über den schmalen Schwebebalken oder Schwingen an den Ringen vom einen Kasten zum anderen, solange die Kräfte reichen. Stolz winken sie ihren Eltern.

Für die Kinder gibt es aber noch so viel zu entdecken und auszuprobieren. Sie versinken in ihr Spiel und vergessen für die restliche Zeit ihre Eltern. Diese wiederum wissen ihre Kinder in guten Händen. Sie führen gute Gespräche bei Kaffee und Kuchen oder kommen zwei Stunden später wieder.

Inzwischen haben die Kinder Spielkameraden gefunden. Gemeinsam macht Sporteln mehr Freude. Zunehmend orientieren sich auch an den größeren Kindern. Die Mattenschaukel dient zum kurzen Erholen, denn der Hindernislauf mit richtiger elektronischer Zeitmessung fehlt noch. Außerdem gibt es auch ein Minitrampolin-Springen mit dem Deutschen Meister Timur Tokat.

Sonthofens Erster Bürgermeister Christian Wilhelm ist begeistert von dem gigantischen sportlichen Treiben und von der Begeisterung der Kinder, denn Bewegung ist in jedem Alter wichtig für die Gesundheit von Körper und Geist. Langsam wird der „Akku“ der Kleinen leer. Doch für die Fragen von Schirmherr Landrat Anton Klotz zum Abschluss des Events haben sie noch genügend Energie: „Hat es Euch gefallen? Kommt ihr nächstes Jahr wieder? Wollt ihr mehr Sport in der Schule?“ Beantworteten begeisterte Kinder mit einem donnernden „Jaaaaaaa!“

„Ich werde die hier erlebte Sportbegeisterung der Kinder an das Schulamt weiter leiten“, so Landrat Klotz, „damit es an den Schulen wieder mehr Sportstunden gibt und Sport auch dort zu einer Erfolgsgeschichte wird.“

SpoSpiTo in Sonthofen

Hans Ehrenfeld

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Video
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
Projekt Tunnel Fischen: Bald beginnt die Untersuchung der Grundwasserströme
Projekt Tunnel Fischen: Bald beginnt die Untersuchung der Grundwasserströme
Mit Bypass und Kreisel: Staatliches Bauamt will den "Knotenpunkt OA 5" auflösen
Mit Bypass und Kreisel: Staatliches Bauamt will den "Knotenpunkt OA 5" auflösen

Kommentare