Auf dem Sprung zum Meistertitel

Mit „heißen Steinen“ auf Erfolgskurs: Das Team Allgäu (vorne) mit Andreas Kempf und Andreas Lang am Besen, dahinter Holger Höhne. Foto: privat

ei der ersten Runde der Deutschen Curling Meisterschaft 2011, die vor kurzem in Oberstdorf statt fand, konnten sich die Lokalmatadore um Skip Konstantin Kämpf, Alexander Kämpf, Marc Bastian, Philipp Häckelsmiller und Marcus Angrick sowie die Spielgemeinschaft Füssen/Oberstdorf mit den Oberstdorfern Markus Meßenzehl und Daniel Herberg für die Endrunde der besten vier Teams in Hamburg qualifizieren.

Die Spielgemeinschaft des EC Oberstdorf/CC Füssen erreichte auch ohne ihren Skip Andy Kapp die Endrunde sicher und musste sich nur dem Team des CC Hamburg um Skip Felix Schulze geschlagen geben. Das junge Team mit den Oberstdorfer Konstantin Kämpf war gezwungen auf Grund von Punktgleichheit mit dem Vorjahreszweiten Daniel Neuner aus Füssen über einen spannenden Tiebreak sich für die Endrunde zu qualifizieren. Das Team Kämpf konnte in diesem Spiel die Nerven behalten und gewann schließlich mit 8:5. Anfang März findet in Hamburg die Finalrunde statt. Im ersten Halbfinale trifft das Team von Konstantin Kämpf auf das Hamburger Team Schulze. Im zweiten Halbfinale tritt das Team Allgäu gegen Baden Hills an. Gespielt wird nach dem Modus „Best out of 3“. Die Sieger der Halbfinalspiele kämpfen dann im Finale nicht nur um den Meistertitel 2011 sondern auch um das Ticket für die Weltmeisterschaft in Kanada. Die Vorrunde war Auftakt der Meisterschafts-Phase der aktuellen Saison. Vom 11. bis 13. Februar findet in Oberstdorf die Finalrunde der Damen statt, und nur zwei Wochen später die Endrunde der Junioren. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg

Kommentare