Sprungbrett nach oben

Oberstdorf - Schon zum 23. Mal fand die „Möbel Löffler Mini-Schanzen-Tournee – der Skisprung-Nachwuchswettbewerb für Mädchen und Buben statt. Stolz präsentierte der Allgäuer Springer-Nachwuchs nach dem Abschlusswettkampf in Oberstdorf die Trophäen bei der Siegerehrung. In sechs Wettkämpfen in Isny, dem Kleinwalsertal, Buchenberg, Oberstdorf und Füssen. wurden in der Gesamtwertung die Sieger ermittelt.

Herbert John vom Vorstand des Allgäuer Skiverbandes zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Wettbewerbes und der Nachwuchsarbeit in der Region. Schon viele Allgäuer Spitzensportler, unter anderem der Skispringer Georg Späth und der aktuelle Vize-Juniorenweltmeister in der Nordischen Kombination Johannes Rydzek seien durch „die Schule der Mini-Schanzentournee“ gegangen. Für Harald Löffler, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Oberstdorfer Sportjugend VFOS, ist der Wettbewerb ein Sprungbrett für Talente. Löffler, Hauptsponsor und „Erfinder“ der Mini-Tournee, dankte Eltern, Trainern, Helfern und Organisatoren für die hervorragende Arbeit. Die Veranstaltungsreihe sei eine gute Gelegenheit für die Jugendlichen, ihren Leistungstand zu testen. Er freue sich schon auf nächstes Jahr und hoffe, dass viele junge Skispringer den Sprung nach oben schaffen. hb

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare