In der Stadthausgalerie in Sonthofen soll Kunst aus dem Oberallgäu ausgestellt werden

Stadthausgalerie sucht Künstler aus dem Oberallgäu

+
Mitte August soll die Stadthausgalerie in Sonthofen wieder eröffnet werden. Für die erste Ausstellung sucht die Stadt Künstlerinnen und Künstler aus dem Oberallgäu.

Sonthofen – Nach knapp einjähriger Planung und Vorbereitung ist es so weit: Der offizielle Startschuss für die Stadthausgalerie Sonthofen unter städtischer Leitung ist gefallen – das neueste Projekt der Stadt zur Unterstützung und Förderung der Oberallgäuer Kunst- und Künstlerszene. Zusammen mit dem neuen Stadtmuseum, das 2022 eröffnet wird, soll die Stadthausgalerie dazu beitragen, Sonthofen als Kulturstandort zu stärken.

Zur Wiedereröffnung der Galerie Mitte August wird eine Sammelausstellung lokaler Künstlerinnen und Künstler gezeigt. Ziel der Eröffnungsausstellung ist die Präsentation eines möglichst breiten Spektrums der lokalen und regionalen Kunstszene. Dazu hat der Fachbereich Tourismus/Sport/Veranstaltungen/Kultur einen offiziellen „Call for artists“ erstellt, der auf der Website der Stadthausgalerie unter www.stadthausgalerie-sonthofen.de heruntergeladen werden kann.

Die Stadt Sonthofen hofft auf möglichst viele Bewerbungen lokaler und regionaler Künstlerinnen und Künstler für die Eröffnungsausstellung. Bewerbungsschluss ist Mittwoch, 22. Juli. Die Auswahl wird eine dreiköpfige Jury treffen, die sich wie folgt zusammensetzt: Kulturreferentin Petra Müller, Uta Römer, Geschäftsführerin der Künstleragentur Insachenkunst, und Raiko Schwalbe, künstlerischer Berater für die Stadthausgalerie. Die Ausstellung selbst startet Mitte August mit einer Vernissage, um die wunderschönen Räume der Galerie auch wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Stadthausgalerie Sonthofen

Das Gebäude der Stadthausgalerie Sonthofen gehört zu den ältesten Häusern der Stadt und prägt seit dem 13. Jahrhundert das Ortsbild mit. Im 19. Jahrhundert war darin ein 1860 von Johann Bader gegründeter Betonfuhrwerksbetrieb untergebracht. Die nachfolgenden Generationen nutzten es als Wohnhaus. Im Zweiten Weltkrieg wurden die benachbarten Gebäude, die Pfarrkirche St. Michael und das Pfarrhaus, massiv von Bomben getroffen. Die Stadthausgalerie blieb damals jedoch verschont und ist somit als historisches Gebäude bis heute vorhanden.

Auf private Initiative wurde das sogenannte „Bader-Haus“, das 2005 schon zum Abriss freigegeben war, erhalten und komplett saniert. Beim Umbau wurde die originale Außenfassade erhalten und das Gebäude komplett entkernt, so konnten wunderschöne große und hohe Ausstellungsflächen geschaffen werden. Am 18. August 2013 zum 50-jährigen Jubiläum der Stadterhebung wurde die „Stadthausgalerie“ im ehemaligen Bader-Haus offiziell eröffnet. In den folgenden Jahren war dort eine Vielzahl von Kunstwerken bekannter Künstler aus dem Allgäu zu sehen. Im Jahr 2019 konnte nun die Stadt Sonthofen das Gebäude von privat anmieten. Zukünftig sollen in der Stadthausgalerie neben regionalen Kunstausstellungen auch andere Bereiche der Kulturlandschaft des Oberallgäu einen Ort für öffentliche Präsentationen finden.

Weitere Informationen sowie den offiziellen „Call for artists“ sind unter www.stadthausgalerie-sonthofen.de zu finden. Rückfragen können an stadthausgalerie@sonthofen.de gerichtet werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Sommerpause beim Kreisbote
Sommerpause beim Kreisbote
"Wir machen mehr, als Pflaster kleben"
"Wir machen mehr, als Pflaster kleben"
Motorradunfall am Jochpass
Motorradunfall am Jochpass

Kommentare