1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Sonthofen

Straßenbau bei Fischen

Erstellt:

Kommentare

Straßenschäden B 19
Ab Mai wird die Bundesstraße B 19 südlich von Fischen „überarbeitet“. © Elke Wiartalla

Oberallgäu – Neue Straßenbaustelle im südlichen Landkreis: Das Staatliche Bauamt Kempten beginnt Anfang Mai mit Erneuerungsarbeiten an der Bundesstraße B 19 zwischen dem südlichem Ortsausgang von Fischen und nördlich der Kreisstraße OA 5 (An der Breitach) bei Oberstdorf aus.

Dabei kommt es zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen durrch einspuriger Verkehrsführung und Umleitungen. Die abschließenden Arbeiten im Sommer müssen unter nächtlicher Vollsperrung der Straße erfolgen.

Zwischen 4. Mai bis voraussichtlich Mitte Juli 2022 werden umfangreiche Instandsetzungsarbeiten im Straßenbereich der Bundesstraße B 19 durch das Staatliche Bauamt Kempten durchgeführt. Die Bauarbeiten beginnen am südlichen Ortsausgang Fischen und enden nördlich der Einmündung der Kreisstraße OA 5 (An der Breitach) nördlich Oberstdorf.

Die Arbeiten sind in drei Hauptbaubereiche unterteilt, damit eine möglichst gute Zufahrt für Anlieger erhalten bleibt. Die Baubereiche sind gegliedert von südlich Fischen bis zur Ortsdurchfahrt Langenwang, von der Ortsdurchfahrt Langenwang bis zur Einmündung Jägersberg und im dritten Abschnitt von der Einmündung Jägersberg bis zum Bauende an der Kreisstraße OA 5 (An der Breitach).

Zu Beginn der Bauabschnitte wird im jeweiligen Baubereich unter einspuriger Verkehrsführung Richtung Süden der bestehende Fahrbahnbelag abgefräst, die Frostschutzschicht angepasst, bevor die neue Asphalttragschicht eingebaut wird. Nach Einbau der Asphalttragschicht in der ersten Fahrspur wird der Verkehr auf die neue Tragschicht umgelegt und die zweite Fahrspur wird ertüchtigt bis zum Einbau der Tragschicht. Abschließend wird unter nächtlicher Vollsperrung der B 19, zwischen 18 Uhr bis 6 Uhr, die Asphaltbinderschicht sowie bei einer weiteren nächtlichen Vollsperrung ein lärmarmer Dünnschichtbelag eingebaut.

Die weiteren Bauabschnitte werden mit demselben Baukonzept umgesetzt. Vorbehaltlich günstiger Witterung fallen maximal 14 nächtliche Vollsperrungen an.

Anlass für die vorgesehenen Bauarbeiten ist der äußerst schlechte Zustand der in die Jahre gekommenen Bundesstraße. Der Asphaltaufbau ist stark unterdimensioniert, wodurch starke Setzungen und Netzrisse entstanden sind.

Während der einspurigen Verkehrsführung Richtung Süden wird der Verkehr über die Kreisstraße OA 4 über Rubi – Reichenbach – Schöllang nach Sonthofen umgeleitet.

An den nächtlichen Vollsperrungen wird zusätzlich der Verkehr Richtung Süden (nach Oberstdorf) über die OA 5 von Fischen – Obermaiselstein – Tiefenbach und Weidach umgeleitet. Eine Zufahrtsmöglichkeit für Rettungsdienste jederzeit gewährleistet.

Auch interessant

Kommentare