Straßenfest auf der neuen B 19

Vier Tage vor der offiziellen Verkehrsfreigabe der B 19 neu wurde mit dem Tag der offenen Baustelle die Fertigstellung gefeiert. Tausende nutzten die Gelegenheit, einmal auf der Fahrbahn der B 19 zu Radeln, Skaten oder nur Spazieren zu gehen. Der Immenstädter Einzelhandel nutzte den Sonntagnachmittag auf der Baustelle, auf die Einkaufsmöglichkeiten im "Städtle" aufmerksam zu machen. Denn Immenstadt sei nun mit der B 19 neu in einer Viertelstunde zu erreichen, so das verlockende Shopping-Angebot für die Kemptener.

An die 40 Immenstädter Einzelhändler schoben vollbepackte Einkaufswagen auf der B 19 vor sich her. Sie wollten die Stärken des Standortes Immenstadt signalisieren und luden auf diese Art die Kemptener ein, nach Immenstadt zu kommen: Vielfältiges Angebot, Fachgeschäfte, kompetente Beratung – alles Trumpfkarten die die Einzelhandelsorganisation „Impuls“ spielte. Wenn die Menschen im südlichen Landkreis bislang in die „Einkaufsstadt“ Kempten fuhren, sollen die Kemptener jetzt auf der neuen B19 „in den Süden“ fahren, so die Idee. Die Oberallgäuer informierten sich erst einmal über die Vor- und Baugeschichte der B 19 neu, besichtigten die Baumaschinen und LKW, und machten die zukünftige Ausfahrt der Bundesstraße für ein paar Stunden zum Biergarten. Zwischen Thanners und Untermaiselstein wurden die Fahrbahnen zum Radweg und zu Inline-Bahnen. Der Skiclub Immenstadt bot auf ein Zeitfahren für Radfahrer an; das Startgeld kommt den Kinderschutzbund Immenstadt zugute. Offiziell heißt es am Donnerstag, 17. September, „Freie Fahrt“.

Auch interessant

Meistgelesen

Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Alphornbläser in den Wolken
Alphornbläser in den Wolken

Kommentare