Heimathaus Sonthofen: Sonderausstellung zum Kriegsende 1918

"1918 – Das Ende ist ein Anfang"

+

Sonthofen – Nächstes Jahr jährt sich das Ende des 1. Weltkriegs zum 100. Mal – ein Jubiläum, das ab April im Heimathaus Sonthofen durch eine Sonderausstellung aufgegriffen wird.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Kriegsjahren und den Jahren nach dem Krieg - „Das Ende ist ein Anfang“. 

Was hat sich in Sonthofen durch die vier Jahre Krieg verändert – persönlich und gesellschaftlich? Wie haben die Soldaten die Zeit an der Front erlebt, wie sah das Familienleben in der Heimat aus? 

Damit die Ausstellung eine große Bandbreite an Sonthofer Schicksalen und Eindrücken widerspiegelt, bitten die Stadt die Bevölkerung um Mithilfe. Ein Briefwechsel zwischen den Großeltern, eine alte Uniform, alte Dokumente, die etwas zum Thema beitragen könnten, Fotos oder Geschichten aus dem Krieg oder der Nachkriegszeit – all dies ist von Interesse. Melden Sie sich beim Fachbereich Kultur unter kultur@sonthofen.de oder telefonisch unter 08321/615213. 

Auch interessant

Meistgelesen

Besuch bei Leader-Projekten
Besuch bei Leader-Projekten
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Johannes Weinberg ist schon auf Olympiakurs
Johannes Weinberg ist schon auf Olympiakurs
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen

Kommentare