Neutrale Bildungsberatung an der Oberallgäuer Volkshochschule

Oberallgäu – Seit Juli gibt es wieder eine neutrale Bildungsberatungsstelle, die an der Oberallgäuer Volkshochschule in Sonthofen angesiedelt ist. Neu ist die Möglichkeit für Ratsuchende, sich unkompliziert vor Ort in der eigenen Kommune beraten zu lassen

„Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung oder möchten sich in Ihrem Job weiterentwickeln? Dann ist die Bildungsberatungsstelle des Landkreises Oberallgäu Ihr erster Ansprechpartner!“, betont Susanne Gendner von der Bildungsberatungsstelle Oberallgäu. Im Rahmen des Projekts „Bildungsregion Oberallgäu“ wurde das Konzept der landkreisweiten Bildungsberatung überarbeitet. Seit Juli dieses Jahres gibt es nun wieder eine neutrale Bildungsberatungsstelle, die an der Oberallgäuer Volkshochschule in Sonthofen angesiedelt ist. Neu ist die Möglichkeit für Ratsuchende, sich unkompliziert vor Ort in der eigenen Kommune beraten zu lassen.

Interessierte erhalten Auskunft in allen Fragen rund um die berufliche Aus- und Weiterbildung. Vor allem Bürgerinnen und Bürger, die eine berufliche Fortbildung planen, nach längerer Pause wieder in den Beruf einsteigen oder einen Schul-/Ausbildungsabschluss nachholen möchten, sind hier angesprochen. Auch Senioren, die sich etwas zur ihrer Rente hinzuverdienen oder sich ehrenamtlich engagieren wollen, können die Beratung in Anspruch nehmen. Die Beratung ist kostenlos, unverbindlich und es entstehen keine unerwünschten Verpflichtungen.

Alle Termine in den Gemeinden unter www.oa-vhs.de und www.bildung-allgaeu.de/aktuelles/ oder direkt bei Bildungsberaterin Susanne Gendner, Telefon 08321/667350, mobil: 0176/40442730. E-Mail: sg@oa-vhs.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Kein Schnee: Skisaison startet später
Kein Schnee: Skisaison startet später
Bahnstreik auch im Oberallgäu - Schüler und Pendler müssen warten
Bahnstreik auch im Oberallgäu - Schüler und Pendler müssen warten
Bedrohtes Brauchtum: Klausen im Streik
Bedrohtes Brauchtum: Klausen im Streik

Kommentare