Theaterfestival im Frühling

Einen fulminanten Start in den Frühling wird es für Theaterfreunde in Sonthofen geben: Vom 11. bis 13. März 2010 heißt es „Sonthofer Theaterfrühling 2010“ mit einem kompakten wie breiten Programm des Landestheaters Schwaben LTS. „Zwerg Nase“ für die Kleinen, „Die Physiker“ für die Großen und die Revue „Ausgerechnet Bananen“ stehen im Haus Oberallgäu an.

Mit der „geballten Kultur“ an einem Wochenende soll nicht nur die Theaterszene in der Kreisstadt bereichert, sondern auch des Landestheater Schwaben gefördert werden, erklärt die Kulturreferentin des Stadtrates, Gertrude Goldner, den „Theaterfrühling“. Immerhin ist Sonthofen Mitglied im Zweckverband Landestheater Schwaben. Und das LTS sei „ein Theater für ganz Schwaben“, das es zu fördern gelte. „Das Angebot eines Theaterwochenendes machen wir nicht jedem“, ergänzt Florentine Bebber, die Pressesprecherin des LTS. Bei rund 50 Gastspielorten des Theaters gehe das einfach nicht. Der Kulturausschuss des Stadtrates war von dem Festival-Konzept begeistert, berichtet Florentine Bebber. Ziel des Festivals sei es, „Lust aufs Theater“ zu machen. Diesen Effekt habe das LTS bei ähnlichen Festivals durchaus beobachtet. „Eine Möglichkeit, den Besucher- und Abonnentenschwund entgegen zu arbeiten“, meint Florentine Bebber. Rund 150 Abonnenten für die Aufführungen des Tandestheaters gibt es in Sonthofen. Zumindest für die Kinder scheint Theater reizvoll: Für die Märchen-Aufführung „Zwerg Nase“, die den Auftakt machen wird, ist schon eine Zusatzvorstellung eingeplant. So groß war die Nachfrage bei den Schulen. Diese Aufführung wendet sich vor allem an kleine Theaterbesucher, „die Abonnenten von morgen“. Rund 600 Anmeldungen liegen bereits vor von den Grundschulen in Sonthofen. Eine dritte Vorstellung wäre aber durchaus noch möglich. „Die Schulen der umliegenden Gemeinden sollten dazukommen“, hofft Carola Kuhn vom Fachbereich Kultur bei der Stadt Sonthofen. Der Theaterfrühling 2010 soll nicht nur einen kompakte Verkettung von Aufführungen sein. Vielmehr wollen die Stadt und das Landestheater mit einem passenden Rahmenprogramm beste Unterhaltung und „Theaterluft“ kombinieren. So begleitet etwa die Big Band des Gymnasiums Sonthofen die Eröffnung und die Vorstellung „Die Physiker“. Und die Tanzwelt Keipert stimmt auf die Revue „Ausgerechnet Bananen“ ein. Schüler der Realschule gestalten mit eigenen Kunstwerken das Foyer. Die Theaterpädagogin des LTS, Miriam Bierwagen kann sich darüber hinaus auch Projekttage an den Schulen vorstellen, die die Themen der Vorstellungen aufgreifen und ergänzen. Dürrenmatts Komödie „Die Physiker“ biete sich da an, so Miriam Bierwagen. Gespräche mit den Lehrern haben schon stattgefunden. Lust auf Theater machen sollen auch die Preise beim Theaterfrühling im März 2010. So bietet die Stadt eine Kombikarte an zum Sonderpreis für beide Theaterabende. Der Vorverkauf für alle Vorstellungen hat inzwischen begonnen - Karten gibt es beim Gästeamt in Sonthofen, Telefon 08321 / 61 5291.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf

Kommentare