Wechsel an der Spitze

14 Jahre lang war Gisela Bock (links) die Kreisvorsitzende der Oberallgäuer FDP. Jetzt übernahm Toni Sommer das Amt.

Oberallgäu – Nach 14 Jahren als Kreisvorsitzende der FDP im Oberallgäu hat Gisela Bock nicht mehr kandidiert. Als Nachfolger wurde nach ihrem Vorschlag der bisherige Schatzmeister Toni Sommer einstimmig gewählt.

Bei den Kommunalwahlen am 16. März konnte die Anzahl der Kommunalmandate verdoppelt werden, die FDP im Oberallgäu stellt jetzt zwei Kreisräte und vier Gemeinderäte, zwei in Oberstdorf und je einen in Sonthofen und Immenstadt. In Immenstadt wurde zudem vor zwei Monaten ein neuer Ortsverband gegründet, mit Katharina Rauh als Vorsitzender.

Zu Beginn der öffentlichen Mitgliederversammlung hielt der neue Landesvorsitzende der Bayern-FDP, Albert Duin, eine aufrüttelnde Rede unter dem Titel „Klartext“. Er plädierte vor allem für Steuervereinfachung, die Stärkung des Mittelstandes als Rückgrat unserer wirtschaftlichen Erfolge, die Anerkennung der beruflichen Bildung als gleichwertig zur akademischen Ausbildung und eine bessere Allgemeinbildung von Kindern und Jugendlichen.

Das Ergebnis der Vorstandswahlen: Kreisvorsitzender Anton Sommer; Stellvertreter Otto Mäx Fischer, Dieter Thinschmidt und Christian Diehn.

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn

Kommentare