Auf genialer Strecke

Top-Platzierungen für Allgäuerinnen beim Stubai Ultratrail

Stubai Ultratrail
+
Motiviert am Start: Stubai Ultratrail

Allgäu/Tirol – Traumhafte Bedingungen, sensationelle Kulisse und Top-Zeiten: Der Stubai Ultratrail SUT wurde seinem Ruf als einer der spektakulärsten Trailrunning-Events der Alpen voll gerecht

Fast 600 Starterinnen und Starter aus 23 Ländern gingen in vier Wettbewerben mit Zieleinlauf auf über 3 000 Metern Höhe ins Rennen. Gestartet wurde das Rennen pünktlich um Mitternacht in der Olympiastadt Innsbruck. Das Ziel lag auf dem 3 173 Meter hoch gelegenen Stubaier Gletscher vor dem Restaurant Jochdohle.

Schnellster Mann: Alexander Hutter

„Vor dieser traumhaften Kulisse zu gewinnen, das ist einfach unglaublich. Die Strecke ist genial“, jubelte Sieger Alexander Hutter nach dem Zieleinlauf in der Rekordzeit von 8:24:33 Stunden.

Schnellste Frau: Marie-Luise Mühlhuber

Schnellste Frau war Marie-Luise Mühlhuber (Salomon Ambassador Austria) in 10:03:41 Stunden. Die als Favoritin gestartete Top-Trailläuferin konnte ihr Glück kaum fassen: „Der SUT ist vom Prestige her die Streif der Ultratrail-Läufe.“ Die Plätze zwei und drei bei den Frauen gingen an Monika Borowicz (Polen) und die Allgäuer Newcomerin der Trailrunning-Szene Karola Rennhack aus Missen-Wilhams in 10:37 Stunden. Bereits auf Rang 6 folgte mit Alexandra Altmann (Allgäu Outlet Raceteam) eine weitere Allgäuerin in 11:08 Stunden. Joachim Altmann landete mit 11:02 Stunden auf Rang 26 der Männer-Gesamtwertung.

„Voll zufrieden“ mit dem Abenteuer Ultratrail zeigt sich Alexandra und Joachim Altmann. Nach dem Start „unter Partystimmung“ um Mitternacht in der Innsbrucker Stadtmitte ging es im spärlichen Schein der Stirnlampen in die Stubaier Berge. „Den Sonnenaufgang habe ich gar nicht bewusst mitbekommen“, erinnert sich Raceteam-Läuferin Alexandra Altmann. Das Schwierige bei derart langen Strecken sei, das ideale Tempo zu finden, um letztlich durchzuhalten. „Eine persönliche Zeitvorgabe für den Zieleinlauf hatte ich nicht.“ Wie erwartet musste Allrounderin Altmann irgendwann Bergab-Spezialistin Karola Rennhack ziehen lassen.

Blut geleckt: In vier Wochen, so die Grobplanung von Alexandra Altmann, will sich die Sportlerin beim Allgäu Panorama Marathon in Sonthofen auf der 67-Kilometer-Strecke des Ultra „testen“. Alle Ergebnisse unter www.stubai.at/ultratrail/information/ergebnisse/

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

»Künstler« wütete in Bad Hindelang: Polizei sucht Zeugen
Sonthofen
»Künstler« wütete in Bad Hindelang: Polizei sucht Zeugen
»Künstler« wütete in Bad Hindelang: Polizei sucht Zeugen
Inklusion in der Schule
Sonthofen
Inklusion in der Schule
Inklusion in der Schule
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"
Sonthofen
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"
Ein Obdach für die "armen, presthaften Menschen"
Der Sonthofer Stadtrat setzt auf Toleranz, Solidarität und Miteinander
Sonthofen
Der Sonthofer Stadtrat setzt auf Toleranz, Solidarität und Miteinander
Der Sonthofer Stadtrat setzt auf Toleranz, Solidarität und Miteinander

Kommentare