Mangelnde Übereinstimmung

Tourismus Hörnerdörfer trennt sich von Birgit Schrott

+
Symbolbild / Auwaldsee Fischen

Fischen – Die Allgäuer Hörnerdörfer erneuern ihre touristische Strategie. Daher gehen die Tourismus Hörnerdörfer GmbH und ihre Geschäftsführerin Birgit Schrott künftig getrennte Wege. Bis zu weiteren Entscheidungen übernimmt ein internes Team aus Marketing, Projekt- und Onlinemanagement das Tagesgeschäft, so dass der gewohnte Service für Gäste wie für Gastgeber sichergestellt ist.

„Tourismus wandelt sich“, heißt es in der Erklärung der Tourismus Höerndorfer GmbH. Frei nach dem Motto „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu“ müssten sich Urlaubsdestinationen permanent neu erfinden. „Keine leichte Aufgabe“, so die Stellungnahme weiter. Umso mehr, wenn die Destination aus fünf Gemeinden besteht, die eine Verwaltungs- und Tourismusgemeinschaft bildeten, sich jedoch durch ganz unterschiedliche und eigene Charaktere auszeichneten: Die Hörnerdörfer – namentlich Fischen, Ofterschwang, Obermaiselstein, Bolsterlang und Balderschwang.

Die Gesellschafter der Tourismus Hörnerdörfer GmbH (THG) haben im Zuge einer Neuausrichtung beschlossen, die Geschäftsführerin der THG, Birgit Schrott, zum Jahresende abzuberufen. Trotz vieler gemeinsamer Erfolge, bestand am Ende nicht genügend Übereinstimmung zwischen den Gesellschaftern und der Geschäftsführung über die Priorisierung der Bausteine eines zukünftigen Tourismuskonzepts.

Reibungsloses Tagesgeschäft

Die Stelle der Geschäftsführung wird neu definiert ausgeschrieben, in der Zwischenzeit übernimmt ein Team aus erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Tagesgeschäft. Im Team sind Marketing, Projekt- und Onlinemanagement vertreten und ebenso die fünf Geschäftsstellen. So wird gewährleistet, dass Gäste, aber vor allem auch Gastgeber und Dienstleistungspartner der THG den gewohnten Service vorfinden und laufende Projekte möglichst reibungslos weitergeführt werden können.

Etablierte Hörnerdörfer

Der Aufsichtsrat dankt Birgit Schrott für sechs Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit. Schrott hat für viele Meilensteine bei der Modernisierung der Dachmarke verantwortlich gezeichnet. „Diese solide Basis wissen wir sehr zu schätzen“, so der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Bürgermeister Bruno Sauter aus Fischen, „schließlich sind die Hörnerdörfer zu einem festen Namen im Kreis der süddeutschen Urlaubsdestinationen geworden.“

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel

Kommentare