Bergbahnen, Hotels, Ferienwohnung und Alpen: An Pfingsten dürfen viele Freizeitanbieter im Oberallgäu wieder öffnen

Bald geht es wieder los: Tourismus und Gastronomie sind erleichtert

+
Symbolbild / Illerradweg bei Oberstdorf

Oberallgäu – Der Allgäuer Tourismus zeigt sich erleichtert über den Fahrplan zur Öffnung der Gastronomie, Hotellerie, Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen. Auch Bergbahnen dürfen wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Ab dem 18. Mai darf die Gastronomie im Außenbereich, wie Biergärten oder Alpen und ab dem 25. Mai Restaurants im Innenbereich Mai öffnen. Am 30. Mai, zum Pfingstwochenende, ist vorgesehen, dass auch wieder das Gastgewerbe öffnen darf, von Hotels über Ferienwohnungen bis hin zu Campingplätzen und Hütten.

Mit der Öffnung verbunden sind strenge Hygieneauflagen. Gastgeber, Gastronomen und auch Freizeitanbieter unterliegen dabei einem strengen Hygieneschutzkonzept. Das touristische Angebot kann ab dem 30. Mai wieder in vollem Umfang genutzt werden. Dazu gehören die Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, die Bergbahnen oder auch die Forggenseeschifffahrt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel

Kommentare