Starker Auftritt der Immenstädter Schwimmer

+
Die Schwimmer des TV Immenstadt holten bei den Schwäbischen Jahrgangsmeisterschaften in Leipheim viele Medaillen.

Einmal mehr waren die Übungsleiterinnen Christine Zähringer und Birgit Joas mehr als zufrieden mit ihrer Mannschaft des TV Immenstadt, die bei den Schwäbischen Jahrgangsmeisterschaften in Leipheim an den Start ging.

Ganze 21 Schwimmer des TV 1860 Immenstadt hatten sich für die „Schwäbische“ qualifiziert und stellten hinter den „großen Drei“ des Schwimmvereins Augsburg, des Team Buron Kaufbeuren und des TV Kempten die viertstärkste Truppe. Die Städtler bewiesen eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit und überzeugten mit 14 Gold-, 18 Silber- und 21 Bronzemedaillen.

Im jüngsten teilnahmeberechtigten Jahrgang 2009 sicherte sich Lisanne Hoffmann drei Vizemeister-schaften und Fiona Aichele erkämpfte sich je zweimal Silber und Bronze. Im gleichen Jahrgang bei den Buben erschwamm Jakob Schneider über 200m Rücken den Titel des Schwäbischen Jahrgangsmeisters und fischte noch drei weitere Medaillen aus dem Leipheimer Becken. Das prima Gesamtergebnis im Jahrgang 2009 komplettierte Lukas Horn mit Bronze über 100m Rücken.

Angelina Keist, Anton und Xaver Käser, Ronja Goetz, Luis Möller und Maximilian Schnalzger (alle Jg. 2008) erschwammen zusammen zwölf persönliche Bestleistungen und schoben sich insgesamt 14mal unter die Top-Acht. Roman Bergmann sicherte sich bei den 2008ern jeweils Bronze über je 200m Freistil, Lagen und Rücken.

Im Jahrgang 2007 erschwamm sich Felix Kauper die Vizemeisterschaft über 200m Brust. Jonas Schneider gewann hier Bronze über 200m Freistil. Eine tolle Leistungssteigerung zeigte er im Schmetterlingschwimmen: Nach dem Titelgewinn über 100m am Samstag überzeugte er auch im Ausdauerbereich und schwamm am Sonntag auch über die 200m-Distanz zur Goldmedaille.

In den älteren Semestern wurde André Goetz Dreifachsieger der Altersklasse 40 und Martin Möller holte Doppelgold in der Altersklasse 45. Sonja Müller wurde zweimal Fünfte in der AK 20, Jonas Heid schwamm hier fünfmal aufs Treppchen und wurde hier mit einer Silber- und vier Bronzemedaillen geehrt.

Der aus Syrien stammende Obaida Al Kayali Al Rifaei wurde Vizemeister der Altersklasse 25 über 100 und 200m Freistil sowie 200m Lagen und gewann außerdem Bronze über 50m Schmetterling. Teamkollege Lukas Stöss erzielte sieben Medaillenplätze: Er wurde Bezirksmeister der AK 25 über 50m Rücken, 200m Schmetterling und 100m Freistil. Weiter erschwamm Stöss noch dreimal Silber und einmal Bronze. Zudem bedeutete seine Zeit von 28,45 Sekunden über 50m Rücken sowohl die insgesamt schnellste Zeit über diese Distanz sowie auch einen neuen Vereinsrekord. Auch die ersprinteten 1:03,98 über 100m Lagen lagen 42 Hundertstelsekunden unter seinem eigenen Rekord.

Zwei weitere Vereinsrekorde zeigte auch Marcus Joas: Er unterbot in 2:40,03 Minuten den Uralt-Rekord von Michael Maurer über 200m Brust aus dem Jahr 1994. Außerdem schwamm er in 2:15,48 über 200m Schmetterling wiederum nicht nur Vereinsrekord, sondern auch Tagesbestleistung über diese Strecke. In der Juniorenwertung der Jahrgänge 1999/2000 wurde Marcus zweifacher Schwäbischer Meister (200m Schmetterling und 200m Rücken) und sicherte sich noch weitere sechs Plätze auf dem Podest.

Den letzten Titel für die TVI-Mannschaft erschwamm schließlich Simon Joas im Jahrgang 2002 über 200m Rücken. Er wurde außerdem Vizemeister über 200m Schmetterling und holte noch zweimal Bronze

Auch interessant

Meistgelesen

Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert
Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Neue Runde der "Schülerstation"
Neue Runde der "Schülerstation"
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.