"Wachwechsel" im Kinderhaus Regenbogen

+
Abschied und Neubeginn im Kinderhaus Regenbogen (von links): Dr. Claudia Hagene (Elternbeiratsvorsitzende), Ulrike Fischer (verabschiedete Leiterin Kinderhaus Regenbogen), Pfarrerin Antje Pfeil-Birant, Jane Elies (designierte neue Leiterin) und Susanne Beckers (Geschäftsführerin Johannis Kita).

Im Kinderhaus Regenbogen wurde die langjährige Leiterin Ulrike Fischer in den Ruhestand verabschiedet. Da das Kinderhaus Regenbogen eine Einrichtung der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sonthofens ist, geschah dies im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes von Pfarrerin Antje Pfeil-Birant.

Ulrike Fischer leitete den Kinderhort 26 Jahre, drei davon in städtischer Trägerschaft, bis der Kinderhort im Jahre 1996 in kirchliche Verantwortung überging. Es war eine turbulente Ära. So musste Fischer miterleben, wie der Kinderhort im Jahre 1997 infolge eines Brandanschlages so stark beschädigt worden war, dass er abgerissen werden musste. 1999 erfolgte dann die Einweihung und Neueröffnung in einem hellen, freundlichen und barrierefreien Gebäude als „Kinderhort Regenbogen“. 2006 kam eine Kinderkrippe dazu.

Der Bedarf an Hortplätzen war zurückgegangen, aber der Bedarf an Krippenplätzen war in Sonthofen so sehr gestiegen, dass der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde beschloss, das pädagogische Angebot im Kinderhort um eine Kinderkrippe zu erweitern. Hierfür mussten Räume im „Kinderhaus Regenbogen“, so der neue Name, krippengerecht umgebaut werden. Die Grundschüler nahmen die Kleinen freudig wie kleine Geschwister auf. Doch plötzlich war die Krippe wieder weg. Die Stadt hatte ausreichend Krippenplätze, aber zu wenig Plätze für die Schulkindbetreuung.

Aufgrund des gestiegenen Bedarfes platzte der Hort nun aus allen Nähten. Zwei Gruppen musste in den SONTRA-Park ausgelagert werden, welches großer pädagogischer Anstrengungen bedurfte. Zwei Gruppen waren plötzlich vom Mutterhaus abgekoppelt, weit weg von der Schule, weit weg vom Hortspielplatz, Gast in einer nicht kindgerechten Erwachsenenbildungseinrichtung. All diese Herausforderungen haben Ulrike Fischer und ihr Team bravourös gemeistert. so Pfarrerin Pfeil-Birant, Fischer sei eine vorbildliche pädagogische Leiterin mit Leib und Seele gewesen.

Die Geschäftsführerin der Kindertagesstätten, Susanne Beckers, dankte Fischer für die gute Zusammenarbeit, ihre Teamfähigkeit, Loyalität und Offenheit für Neues. „Sie haben ein gut bestelltes Feld und ein tolles Team ihrer Nachfolgerin überlassen.“

Ihr Regenbogen-Team dankte Ulrike Fischer mit einer Collage von Sonnenstrahlen. Pfarrerin Pfeil-Birant entpflichtete abschließend Fischer von ihrer Leitungsaufgabe und wünschte ihr alles Gute für den Ruhestand. Ulrike Fischer dankte zuletzt „allen, die mich unterstützt und an mich geglaubt haben. Ich bin und bleibe ein Kinderhaus Regenbogen-Fan!“

eh

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee

Kommentare