Nur noch ein Scherbenhaufen

+
Ganze Arbeit haben die Bagger beim Abbruch der Brücke bei Stein geleistet. Rund 1.500 Kubikmeter Material wurden bewegt. Jetzt beginnen die Vorbereitungen für den Neubau eines Kreisverkehrs mit Auffahrt zur B 19.

Diesmal gab es keine Sprengung beim Brückenabbruch: Stück für Stück zerlegten mehrere Bagger in den vergangenen Wochen das Brückenbauwerk über die B 308 bei Immenstadt-Stein. Jetzt ist der Weg frei für den Neubau eines Kreisverkehrs.

Im Herbst 2017 fiel die Brücke über die B 19 bei Blaichach nach einer Sprengung in sich zusammen. Diesmal ging es weniger spektakulär zu mit dem Abbruch: „Handarbeit“ mit Baggern läutete den Umbau des Knotens bei Stein ein. Neben dem Abbruch der Brücke und dem Neubau des Kreisverkehrs wird die bestehende Entwässungsanlage erneuert und ergänzt. Dazu kommen zwei Busbuchten, sowie neue Rad- und Fußwege westlich der B 308 Richtung Immenstadt. Des weiteren wird ein Pendlerparkplatz mit rund 80 Stellplätzen angelegt und an den Kreisverkehr angebunden. Gesamtkosten rund 3 Millionen Euro.

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
LKW-Fahrer übersieht Fahrradfahrerin
LKW-Fahrer übersieht Fahrradfahrerin
42-Jähriger verliert das Bewusstsein und prallt auf stehende Autos
42-Jähriger verliert das Bewusstsein und prallt auf stehende Autos
"Wir hoffen auf 2022"
"Wir hoffen auf 2022"

Kommentare