Missglücktes Wendemanöver: Schwerer Unfall auf B19

+

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte am Dienstag ein Unfall auf der B19. Eine aus Richtung Sonthofen kommende Autofahrerin wollte laut Polizei gegen 14 Uhr an der Bushaltestelle bei Sigishofen auf der Bundestraße wenden.

Dabei übersah sie einen aus Richtung Süden kommenden LKW. Dessen Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Beifahrerseite des PKW frontal. Glück im Unglück hatte die 74-jährige Fahrerin, die bei dem Zusammenstoß unverletzt blieb. Der PKW wurde an der Front- und Beifahrerseite schwer beschädigt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 18 000 Euro. Die B19 war fast zwei Stunden in beide Richtungen komplett für den Verkehr gesperrt. Die Polizei Oberstdorf und die Freiwillige Sigishofen übernahmen die Ableitung des Verkehrs bei Fischen und der Ausfahrt Sonthofen Süd.

hb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Sonthofen in Partylaune
Sonthofen in Partylaune
Großes Tauffest am Großen Alpsee
Großes Tauffest am Großen Alpsee
Regionalbahn Allgäu: Kempten will aussteigen 
Regionalbahn Allgäu: Kempten will aussteigen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.