Gefährlicher Bahnsteig

Martina Bischoff-Koch (von links), 1. Bürgermeister Christian Wilhelm und Ludwig Wolf bei der Übergabe der Unterschriftenliste an den Landtagsabgeordneten Eberhard Rotter.

Altstädten – Der Zustand der Bahnhöfe in Sonthofen ist seit Wochen Thema in der Bevölkerung. Aus Altstädten kam nun ein weiterer Vorstoß, um die Bahn an ihre Aufgaben zu erinnern und um den Bahnsteig sicherer zu machen.

Martina Bischoff-Koch, Mitglied des Sonthofer Stadtrats und Ludwig Wolf, Vorsitzender des Altstädter Verkehrsvereins, haben eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen, in denen die Deutsche Bahn auf die Missstände am Altstädter Bahnhof aufmerksam gemacht werden soll. Die Unterschriften wurden vergangene Woche im Beisein von 1. Bürgermeister Christian Wilhelm an den Landtagsabgeordneten und verkehrspolitischen Sprecher der CSU-Landtagsfraktion Eberhard Rotter übergeben.

Der Bahnsteig am Altstädter Bahnhof sei nicht nur marode, sondern gefährlich, so die Initiatoren der Unterschriftensammlung. Martina Bischoff- Koch berichtet von Unfällen und gefährlichen Situationen. „Die Bahnsteigkante ist fast 50 cm unterhalb des Ausstiegs der Züge. Für Mütter mit kleinen Kindern oder Kinderwagen eine unüberwindliche Hürde. Ältere Menschen haben keine Chance, aus eigener Kraft aus dem Zug in Altstädten auszusteigen.“ Ludwig Wolf, der Vorsitzende des Verkehrsvereins, ergänzt, dass die Bahnsteigkante schlechtem Zustand sei. „Die Teerdecke ist aufgeplatzt und bildet Stolperstellen“.

Für die beiden Altstädter und 350 weitere Fahrgäste der Deutschen Bahn ein unhaltbarer Zustand. Die Unterzeichner rufen die Verantwortlichen der Deutschen Bahn daher auf, die Bahnsteige in Altstädten auf die Höhe der Züge anzugleichen, um die Gefährdung für die Reisenden auszuschließen.

Eberhard Rotter versprach, die Unterschriften an die Zuständigen bei der Deutschen Bahn weiterzuleiten. Er wird zudem das Bayerische Ministerium des Inneren für Bau und Verkehr über die Unterschriftenaktion informieren, um auch über diesen Weg den Druck auf die Bahn zu vergrößern. Anfang Dezember treffen sich Vertreter der Stadtverwaltung Sonthofen mit den Zuständigen der Deutschen Bahn, damit die Entscheider bei der Bahn sich vor Ort ein Bild über die ungute Situation machen können. Rotter und Ludwig Wolf werden an diesem Termin ebenfalls teilnehmen.

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
Nordische Ski-WM ein kostspieliger Spaß
Nordische Ski-WM ein kostspieliger Spaß
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg

Kommentare