Ein Stück von Leo Hiemer

Uraufführung in Kempten: »Die Jüdin und der Kardinal«

Die Jüdin und der Kardinal
+
Uraufführung: Die Jüdin und der Kardinal

Kempten – „Die Jüdin und der Kardinal“ setzt Leo Hiemers neues Stück über die Rolle der katholischen Kirche im Dritten Reich in ein modernes mediales Umfeld.

Das Theater in Kempten (T:K) eröffnet das Schauspiel-Abo 2021/22 mit dieser Uraufführung am Dienstag, 26. Oktober. Die dokumentarische Arbeit von Leo Hiemer stellt Regisseurin und Theaterleiterin Silvia Armbruster in ein modernes mediales Umfeld mit Musik und Tanz. Choreografiert wird das Stück von Anna Vita, der langjährigen Ballettdirektorin am Mainfranken Theater Würzburg; die Musikalische Leitung haben die Allgäuer Musiker Rainer von Vielen und Michael Schönmetzer.

Fünf Vorstellungen sind bis 31. Oktober im Stadttheater zu sehen. Das Stück basiert auf den Tagebucheinträgen des Münchner Kardinals Faulhaber. Ausgehend von diesem authentischen Material macht Leo Hiemer in der Begegnung von zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, auch den fragwürdigen Balanceakt der Kirche zwischen Verteidigung des Glaubens und Loyalität zum Regime greifbar.

Nach dem Film „Leni …muss fort“, dem Buch „Gabi. Geboren im Allgäu. Ermordet in Auschwitz“, und der Wanderausstellung „Geliebte Gabi“ setzt sich der Filmemacher Leo Hiemer ein weiteres Mal mit dem Schicksal von Gabriele Schwarz auseinander, dem kleinen Mädchen aus dem Allgäu, das in Auschwitz ermordet wurde.

Gemeinsam mit dem Stadtmuseum Memmingen gestaltet das Theater in Kempten zur Uraufführung „Die Jüdin und der Kardinal“ eine Themenwoche.

Wie er mithilfe seiner Mutter die Recherchen zu Gabi aufnahm, auf welche Widerstände er stieß und wie das „Erinnerungscafé” mit Zeitzeugen noch weitere NS-Verbrechen im Allgäu ans Licht brachte, erzählt Leo Hiemer im Interview mit dem Kreisbote Sonthofen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

»Lockdown durch die Hintertüre«: Bergbahnen kritisieren verschärfte Corona-Regeln
Sonthofen
»Lockdown durch die Hintertüre«: Bergbahnen kritisieren verschärfte Corona-Regeln
»Lockdown durch die Hintertüre«: Bergbahnen kritisieren verschärfte Corona-Regeln
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Sonthofen
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Verdienstvolle Dienstzeit
Sonthofen
Verdienstvolle Dienstzeit
Verdienstvolle Dienstzeit

Kommentare