Klausenumzug zum Jubiläum

+
Wochen vor dem Klausentreiben lädt der Klausen- und Bärbeleverein Imenstadt zum großen Klausenumzug am 8. November ein.

Immenstadt - Sein zehnjähriges bestehen will der Klausen- und Bärbeleverein Immenstadt mit einem „Kracher“ feiern. Am Samstag, 8. November, findet um 19 Uhr ein großer Klausenumzug statt, zu dem der Verein rund 500 Teilnehmer aus dem Alpenraum erwartet. Nach dem Umzug durch die Stadt steigt die Jubiläumsparty auf dem Marienplatz.

„Der Klausen- und Bärbeleverein Immenstadt e.V. ist ein Immenstädter Verein der das Brauchtum des Klausen- und Bärbeletreibens in seiner uns derzeit bekannten Form zu erhalten will“, sagt Hans-Peter Neuss, der Erste Klausenführer.

Der Verein hat sich 2004 als e.V. gegründet. Die damaligen Gründungsmitglieder gingen aus dem „harten Kern“ hervor, der sich bereits vor der Gründung des Vereins um die Organisation des Klausenspringens kümmerte.

Seit Gründung des Vereins ist es neben dem Erhalt des Brauchtums ein erklärtes Ziel des Klausen- und Bärbeleverein Immenstadt e.V., die Ausschreitungen und Gewalt bei Klausentreiben der früheren Zeit zu unterbinden. „Mit unseren sehr engagierten Mitgliedern und einer entsprechenden Vereinsführung übernehmen wir mittlerweile zahlreiche wichtige Aufgaben rund um dieses Brauchtum, die von der öffentlichen Hand wahrscheinlich nur bedingt zu stemmen wären“, meint Neuss weiter.

Und der Erste Vorstand, Thomas Schiedrich, betont: „Wir sind ausgesprochen stolz auf unseren freundschaftlichen Umgang innerhalb des Vereins. Durch dieses gute und kameradschaftliche Verhältnis war es wahrscheinlich erst möglich, dass der Klausen- und Bärbeleverein Immenstadt e.V. zu dem wurde was er mittlerweile ist: Ein aktiver Verein mit Mitgliedern die sich nicht nur zum Brauch des Klausentreibens im Dezember treffen, sondern das ganze Jahr über auf vielfältige Weise aktiv sind.“

Tatsächlich engagiert sich der Klausen- und Bärbeleverein Immenstadt e.V. das gesamte Jahr über, etwa beim Funkenfeuer, dem „Gerümpeltunier“, beim Stadtfest, bei der Unterstützung des FC Immenstadt am Viehscheid und anderen Anlässen. Heuer hat der Klausen- und Bärbeleverein den Immenstädter Faschingsumzug wiederbelebt. „Der Erfolg und Anklang dieser Veranstaltung sprach für sich, und wir haben uns entschlossen, dass es auch im Jahr 2015 wieder einen großen Faschingsumzug in Immenstadt geben soll“, sagt Schiedrich. „Als Städler und als Immenstädter Verein sehen wir natürlich auch immer unsere Mitmenschen und unser Umfeld.“

In zehn Jahren habe sich der Klausen- und Bärbeleverein Immenstadt e.V. von einem kleinen zu einem der aktivsten Vereine Immenstadts gemausert, dessen Veranstaltungen inzwischen weit über die Stadt hinaus wirken. „Diese wäre ohne den unermüdlichen Einsatz all seiner Mitglieder und der Unterstützung anderer Vereine und unseren Sponsoren nicht zu schaffen und bewältigen gewesen“, stellt Thomas Schiedrich fest. „Deshalb laden wir alle Immenstädter und auch alle Bürger und Bürgerinnen aus nah und fern ein, dieses Jubiläum mit uns gebührend zu Feiern.“ 

Meistgelesen

Bockbierfest in Oberstdorf
Bockbierfest in Oberstdorf
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu

Kommentare