Missen-Wilhams und Weitnau sind nun Alpen-Modellregion

Oberallgäu – Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hat in München dem Markt Weitnau und seiner Partnergemeinde Missen-Wilhams ihre Urkunden als „Staatlich anerkannte Alpen-Modellregion“ überreicht.

„Sie haben innovative, spannende Ideen entwickelt und Akteure mobilisiert, die diese engagiert und tatkräftig umsetzen wollen“, so der Minister. Die Alpen-Modellregion hatte an einem Wettbewerb teilgenommen, den Brunner im Frühjahr im Rahmen der bayerischen Alpenstrategie ausgelobt hatte. Bei der Umsetzung der Konzepte wird den Kommunen zwei Jahre lang eine Projektbetreuung zur Seite stehen, deren Kosten zu 75 Prozent der Freistaat übernimmt. Leitfigur des Konzeptes ist der aus Weitnau stammende Agrarreformer und Pionier des Alpentourismus Carl Hirnbein. Ein Projekt dreht sich um die Neukonzeption und Erweiterung des Carl-Hirnbein-Themenwegs. Unser Foto zeigt Minister Helmut Brunner (Mitte) mit dem Bürgermeister von Weitnau, Alexander Streicher (links), und Hans-Ulrich von Laer, Bürgermeister von Missen-Wilhams.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Wem gehört dieses Brett?
Wem gehört dieses Brett?
Skiunfall - Die Polizei sucht nach Zeugen
Skiunfall - Die Polizei sucht nach Zeugen
Unfallflucht in Immenstadt
Unfallflucht in Immenstadt

Kommentare