Urlauber aus Niedersachsen schlägt mit Regenschirm auf Autofahrer ein

Spaziergang mit Regenschirm eskaliert in Oberstdorf

+
Symbolbild

Oberstdorf - Ein 62-jähriger Urlauber aus Niedersachsen ging in der Lerchenstraße in Oberstdorf spazieren. Ohne erkennbaren Grund schlug er mit seinem Regenschirm auf einen entgegenkommenden Pkw ein. Als ihn der Fahrer auf sein zweifelhaftes Verhalten ansprach, eskalierte die Situation weiter.

Nachdem der Urlauber mit seinem Regenschirm auf das Auto eingeschlagen hatte, stellte der 24-jährige Fahrer den Niedersachsen zur Rede. Der Urlauber beschimpfte den Fahrer verbal und schlug schließlich mit der Faust auf den 24-Jährigen ein. Als die Polizei hinzu kam, beschimpfte der Mann die Beamten ebenfalls mit verbalen Ausdrücken und unterstellte ihnen, dass alle bayerischen Beamten parteiisch seien. Die Tat bestritt er jedoch und erklärte, dass der junge Mann im Krankenhaus liegen würde, wenn er wirklich zugeschlagen hätte. Gegen den 62-jährigen Mann werden nun mehrere Strafanzeigen vorgelegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare