Eine Feier der »kommunalen Familie«

Verabschiedungsfeier für Kreistagsmitglieder – Anton Klotz jetzt »Altlandrat«

Jubiläum Kreistag
+
Kreistagsjubilare nehmen Abschied: Landrätin Indra Baier-Müller (rechts ) mit Ulrike Müller (von links) war 24 Jahre im Oberallgäuer Kreistag, Altlandrat Anton Klotz, Arno Zengerle (30 Jahre Kreistag), Toni Vogler (48 Jahre Kreistag), Hans-Peter Koch (6 + 24 Jahre Kreistag) und Dr. Albrecht Botzenhardt (42 Jahre Kreisrat).
  • VonSabine Stodal
    schließen

Oberallgäu –  Anton Klotz wurde der Ehrentitel „Altlandrat“ verliehen. Ein besonderes „Urgestein“ des Landtags erhielt ebenfalls eine Ehrung.

Mit dem Ende der letzten Legislaturperiode schied der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz im Frühjahr 2020 aus seinem Amt aus. Auch 31 Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker beendeten damals nach der Kommunalwahl ihre Tätigkeit im Oberallgäuer Kreistag. Coronabedingt konnte die sonst übliche feierliche Verabschiedung damals nicht stattfinden. Sie wurde jetzt in der Freilichtbühne Altusried nachgeholt. Anton Klotz erhielt dabei den Ehrentitel „Altlandrat“. 

Landrätin Indra Baier-Müller würdigte bei der Feierstunde ihren Amtsvorgänger. Anton Klotz, selbst 18 Jahre Mitglied im Kreistag, 24 Jahre Erster Bürgermeister in Haldenwang, sechs Jahre stellvertretender Landrat und sechs Jahre Landrat, habe „die kommunale Familie gelebt“ und sich stets mit ganzem Herzen, seiner ganzern Kraft und Menschlichkeit für die Belange des Landkreises und der Menschen eingesetzt.

Stehende Ovationen für Klotz

Klotz ließ zunächst einige Meilensteine seiner sechsjährigen Amtszeit Revue passieren: Flüchtlingskrise, Klimaschutz, Wohnungsbau bis hin zum Öffentlichen Personennahverkehr.

Zum Abschluss seiner Ausführungen, die er mit dem für ihn typischen Humor würzte und für die er stehenden Applaus erntete, dankte Klotz allen Weggefährten und Mitarbeitenden herzlich – und teils namentlich– für ihre Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

Urgestein Toni Vogler

Quasi als nachholende letzte Amtshandlung verabschiedete Klotz die 31 Kreisräte, die nach der Kommunalwahl im Jahr 2020 ausgeschieden waren. Zwölf der Kreisräte hatten dem Gremium sechs Jahre angehört, acht waren zwölf Jahre dabei, fünf brachten es auf 18 Jahre. Auf 24 Jahre blickten Ulrike Hitzler und Ulrike Müller zurück. Arno Zengerle und Hans-Peter Koch auf 30 und 31 Jahre und Dr. Albrecht Botzenhardt auf 42 Jahre.

Eine besondere Laudatio erhielt Toni Vogler, ein wahres Urgestein. Er hatte dem Kreistag, der vor knapp 50 Jahren (1972) nach der Gebietsreform etabliert wurde, 48 Jahre lang mit enormem Engagement angehört. „Wenn es dein Alter und deine Gesundheit zuließen, würdest du noch weitermachen, so wie ich dich kenn‘“, so Klotz. Als „sichtbares Zeichen der Dankbarkeit“ erhielt er den Ehrentitel „Altlandrat“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heiße Kämpfe beim Winter-Triathlon
Heiße Kämpfe beim Winter-Triathlon
Ein junges Team setzt auf gedruckte Regionalität: Von Allgäuern  – für Allgäuer
Sonthofen
Ein junges Team setzt auf gedruckte Regionalität: Von Allgäuern – für Allgäuer
Ein junges Team setzt auf gedruckte Regionalität: Von Allgäuern – für Allgäuer
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Sonthofen
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Kleinwalsertal: Hotels und Bergbahnen müssen schließen
Sonthofen
Kleinwalsertal: Hotels und Bergbahnen müssen schließen
Kleinwalsertal: Hotels und Bergbahnen müssen schließen

Kommentare