Wilhelm schafft's mit vier Schlägen

Fassanstich in Sonthofen

+

Sonthofen – Draußen lauerte schon der nächste Regenschauer, doch im Festzelt auf dem Marktanger ging der Fassanstich zur Eröffnung des diesjährigen Sonthofer Volksfestes ohne „Biervergießen“ über die Bühne.

Vier nicht allzu heftige Schläge benötigte Sonthofens Erster Bürgermeister Christian Wilhelm (links) – und das erste Fass Hirschbier war angezapft, ohne dass auch nur ein Tropfen daneben ging. Wilhelm und Brauer Alexander Hartmann (rechts) konnten es zunächst selbst nicht glauben, bevor sie anfingen, die ersten Maßkrüge zu füllen. Bürgermeister Christian Wilhelm freute sich bei der offiziellen Eröffnung nicht zuletzt darüber, dass es mit einer Art Neustart für das traditionelle Volksfest auf dem Sonthofer Marktaner wieder einen richtigen Festzeltbetrieb gibt mit täglich wechselnden Musikkapellen und Stimmungsbands, die für ein volles Haus sorgen. Das Volksfest öffnet täglich um 14 Uhr, am Sonntag bereits um 11 Uhr. Die Fahrbetriebe schließen an Werktagen um 23 Uhr, am Freitag und Samstag um Mitternacht und am Sonntag bereits um 22 Uhr. Der Volksfestbetrieb mit Schieß- und Losbuden endet jeweils eine Stunde später. Am Samstag, 8. Juli, findet wieder das große Feuerwerk statt. An diesem Tag dürfen die Fahrgeschäfte bis 1 Uhr betrieben werden. Kindernachmittag mit reduzierten Fahrpreisen ist am Mittwoch, 5 Juli.

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Hände weg vom Alpenplan!
Hände weg vom Alpenplan!
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Polizeikontrolle am frühen Morgen
Polizeikontrolle am frühen Morgen

Kommentare