Mit Volldampf zum neuen Bahnhof

Einhellige Freude über den „Allgäu Bahnhof Immenstadt“ zeigen Investor Franz Josef Bietsch (auf dem „Allgäu-Würfel“ sitzend von rechts), Landrat Gebhard Kaiser und Immenstadts Bürgermeister Armin Schaupp, sowie die Mieter, die Vertreter der Bahn AG und Mitarbeiter des Planungsbüros Bietsch & Mendler. Foto: Josef Gutsmiedl

Nach fünfmonatiger Umbauphase wurde jetzt der neue Bahnhof in Immenstadt offiziell eröffnet. Stolz präsentierte Investor Franz Josef Bietsch „seinen“ Allgäu Bahnhof Immenstadt - ein Bahnhof voller Leben in neuem Glanz.

Eins war für Franz Josef Bietsch von Anfang an klar: In den Immenstädter Bahnhof muss Leben. Als er Ende 2009 das reichlich herunter gekommene Bahnhofsgebäude von der Deutschen Bahn AG erwerben konnte, hatte Bietsch betont, dass er den Bahnhof als wesentliches Element im Stadtbild zu neuem Glanz führen wolle. Dann gab Bietsch Volldampf - in knapp einem halben Jahr „zauberte“ er einen neuen Bahnhof, ganz im Stil des alten und doch modern. Nahezu ausschließlich arbeiteten einheimische Firmen mit, berichtet er bei der Eröffnungsfeier stolz. „Wir haben das Rad nicht neu erfunden, sondern dem Bahnhof das gegeben, was die Reisenden und Einheimischen hier erwarten“. sagt Bietsch. Ein Buch- und Zeitschriftengeschäft, eine Bäckereifiliale und ein Sportmodegeschäft „für junge Leute“ sind Mieter im Bahnhof. Und die Bahn selbst hat eine Ecke für sich als kleines Kundenzentrum. Im Obergeschoss wird demnächst eine Fahrschule einziehen. Und auch die einstige Bahnhofsgaststätte will Bietsch wieder „zu neuem Glanz erwecken“. „Ein neuer Geburstag für den Bahnhof!“ lobte Immenstadts Bürgermeister, Armin Schaupp, den gelungen Wurf. Zuvor hatte Franz Josef Bietsch schon angemerkt: „Sie haben ein Geschenk bekomnen.“ Immerhin habe die Stadt „mit Null Euro Aufwand“ einen schmucken Bahnhof erhalten Froh über die private Investition beim Bahnhof in Immenstadt ist nicht zuletzt auch der Oberallgäuer Landrat, Gebhard Kaiser. Ganz angetan ist er von dem neuen Namen „Allgäu Bahnhof Immenstadt“. Es passe sehr gut, wenn im wichtigsten Bahnhof im südlichen Oberallgäu auch der Begriff Allgäu genannt werde. „Die Menschen in ganz Deutschland sollen auf die neue Marke „Allgäu“ aufmerksam gemacht werden“, wünscht sich Kaiser, Vorsitzender der Allgäu-Initiative. Der entsprechende Marken-Schriftzug wird auch am neuen Bahnhof deutlich präsent sein.

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier
Bockbierfest in Oberstdorf
Bockbierfest in Oberstdorf
Football-Ladies suchen Verstärkung
Football-Ladies suchen Verstärkung

Kommentare