Vorbildliche Integration

Eine Arbeit zu haben, hat vielerlei Bedeutungen. Sie strukturiert den Tagesablauf, stellt Beziehungen und Kontakte her, sorgt für ein eigenes Einkommen und vermittelt Selbstbewusstsein. Punkte, die in der Regel jedem Menschen wichtig sind, auch Behinderten. Ein positives Beispiel für die Integration von schwerbehinderten Menschen ist die Stadt Immenstadt. Rund 30 Schwer- behinderten sind bei der Stadt beschäftigt. Das entspricht einem Anteil von 16,35 Prozent und einer Steigerung zum Jahr 2008 um knapp drei Prozent.

„Die Stadt leistet vorbildliche Integrationsarbeit und beschäftigt weit mehr schwerbehinderte Menschen als gesetzlich vorgeschrieben. Ein Beispiel das deutlich macht, dass man sein Geschäft umtreiben und trotzdem die Quote erfüllen kann“, so Peter Litzka, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Kempten. "Gute Qualifikation" „Sehr viele Schwerbehinderte haben eine gute Qualifikation. Wir haben da nur positive Erfahrung gemacht“, weiß Immenstadts 1. Bürgermeister Armin Schaupp. „Ein zunehmend wichtiger Aspekt für Unternehmen, die Angesichts des Fachkräftemangels hier Potential haben um Qualifikationslücken zu schließen“, ergänzt Litzka. Im Allgäu gibt es über 3000 schwerbehinderte Menschen die sozialversicherungspflichtig tätig sind. Etwa 600 Schwerbehinderte sind arbeitslos gemeldet; rund 100 und damit etwa sechs Prozent leben im Oberallgäu. „Die Quote der Arbeitslosen in dieser Gruppe ist deutlich höher, als bei der Personengruppe, die nicht behindert ist“, erzählt Peter Litzka. Arbeitgeber mit mindestens 20 Beschäftigten sind verpflichtet, wenigstens fünf Prozent der Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen zu besetzen. Für jeden nicht besetzten Pflichtplatz muss eine gestaffelte Ausgleichsabgabe zwischen 105 bis 260 Euro gezahlt werden. Im Gegenzug unterstützt das Integrationsamt die Wiedereingliederung und den Erhalt von Arbeitsplätzen für Menschen mit einer Schwerbehinderung, das heißt, mit einem Behinderungsgrad von 50 Prozent oder mehr, mit einem umfangreichen Leistungspaket. Ein Leistungspaket, das von der Ausgleichsabgabe bis zum höhenverstellbaren Schreibtisch, der behindertengerechten Umrüstung des bereits vorhandenen Gabelstaplers und Baggers reicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Reichsbürgerhort im Oberallgäu?
Reichsbürgerhort im Oberallgäu?

Kommentare