Vorbildlicher BürgerService im Oberallgäu

Bayerische Landräte besichtigten den BürgerService im Landratsamt Oberallgäu und verabschiedeten Handlungsempfehlungen. Foto: privat

Nach längerer Zeit, zuletzt im Jahr 2006, fand wieder eine Tagung des Bayerischen Innovationsringes im Landkreis Oberallgäu statt. Der Bayerische Innovationsring ist ein Zusammenschluss aus 21 Landkreisen, welcher eine steigende Effizienz der Kreisverwaltung anstrebt. Diese Verwaltung soll sich an den Interessen der Bürger orientieren.

Hauptthema der Plenumstagung waren Berichte aus den vier Projektgruppen des Bayerischen Innovationsrings und die Abstimmung der weiteren Projektarbeit. Insbesondere wurden die von der Projektgruppe „Service- und Kundenorientierung“ erarbeiteten „Handlungsempfehlungen für ein service- und kundenorientiertes Landratsamt“ vorgestellt und zur Veröffentlichung freigegeben. Nachdem das Landratsamt Oberallgäu bei der Kundenbefragung im Jahr 2010/2011 nicht zuletzt durch den Neubau des BürgerService-Bereichs so hervorragend abgeschnitten hatte, lud Landrat Gebhard Kaiser seine bayerischen Kollegen ins Landratsamt Oberallgäu ein, um sich vor Ort ein Bild machen zu können. Vor Tagungsbeginn stellte Manfred Berktold als zuständiger Sachgebietsleiter den Anwesenden den Bereich BürgerService vor und erklärte die erfolgreichen Strukturen und Abläufe. „Wichtig ist, dass man sich mit dem Erreichten nicht zufrieden gibt, sondern den eingeschlagenen Weg weiter voran schreitet“, so Landrat Kaiser. Bei der Plenumstagung wurden ferner die vollständig überarbeiteten „Empfehlungen zur Führungskräfte-Entwicklung in den Landratsämtern“ vorgestellt, die vom Plenum im Grundsatz ebenfalls zur Veröffentlichung freigegeben worden sind. Von der Projektgruppe „Betriebswirtschaft“ wurde die neue Online-Plattform für die interkommunalen Vergleiche vorgestellt. Ein weiteres wichtiges Thema war ein Leitfaden zum Einsatz eines Dokumentenmanagementsystems, der derzeit von der Projektgruppe „Organisation/eGovernment“ erarbeitet wird und nach der Freigabe durch das Plenum voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres veröffentlicht werden soll. Der Leiter des Bayerischen Innovationsringes, Landrat Roland Schwing, lobte das Engagement der Landräte und Mitarbeiter in den Verwaltungen. Gemeinsam habe man weitere Meilensteine erreicht auf dem Weg zu modernen und kundenfreundlichen Landkreisverwaltungen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen

Kommentare