Vorlagen zur Feier eines Hausgottesdienstes

Bistum Augsburg: Vorlagen für Hausgottesdienste online abrufbar

Auf Anregung des ernannten Bischofs Dr. Bertram Meier stellen die Fachbereiche "Liturgie" und "Liturgische Bildung" ab dem Josefstag am 19. März, jeden Tag eine Vorlage zur Feier eines kurzen Hausgottesdienstes zur Verfügung.

Diese Initiative ist aus Sicht des Bistums Augsburg wichtig, weil Gläubige wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht mehr gemeinsam in öffentlichen Gottesdiensten beten können. Lediglich für das private Gebet bleiben die Kirchen im Bistum Augsburg bis auf weiteres geöffnet. Die Texte orientieren sich am jeweiligen Tagesevangelium. Sie finden sich ab sofort auf der Bistumshomepage unter dem Link www.bistum-augsburg.de/hausgottesdienste. Sie werden laufend aktualisiert und zum Ausdrucken bereitgestellt.

Hausgottesdienste, bei denen Familien miteinander beten, gehören seit langem zur Tradition in der katholischen Kirche. Sie können in der Form eines Hausgebetes oder in der Tradition der Tagzeitenliturgie gefeiert werden. Schon seit den Anfängen der Kirche vereinen sich Christen zur Feier der Tagzeitenliturgie. Vor allem am Morgen und am Abend, den Angelpunkten des Tages, loben, danken und bitten sie Gott.

Neben dem Stundenbuch ist die Tagzeitenliturgie im Gotteslob unter den Nummern 613 bis 667 zu finden. Ebenso besteht die Möglichkeit, die Tagzeitenliturgie kostenlos mit der App "Stundenbuch" auf das Smartphone zu laden. Sie wird vom Katholischen Pressebund in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Liturgischen Institut herausgegeben. Auch auf der Seite www.katholisch.de ist das Stundenbuch abrufbar. Gläubige, denen die Feier der Tagzeitenliturgie nicht vertraut ist, können stattdessen auf das Angelusgebet (Engel des Herrn“, Gotteslob 3/6) zurückgreifen. Die Kirche betet dieses am Morgen, Mittag und Abend. Der Engel des Herrn ist eine einfache Form, den Tag über betend innezuhalten.

Rubriklistenbild: © Free-Photos / Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Kriminalstatistik: Das Allgäu ist eine der sichersten Regionen
Kriminalstatistik: Das Allgäu ist eine der sichersten Regionen
Kreisheimatpfleger Albert Wechs geht in Ruhestand
Kreisheimatpfleger Albert Wechs geht in Ruhestand
Hilfe für den Osterhasen: Händler bieten Liefer-, Bring- und Abholservice an
Hilfe für den Osterhasen: Händler bieten Liefer-, Bring- und Abholservice an
Verstärkte Kontrollen am Wochenende: Spielende Kinder, eine Geburtstagsfeier und Einsätze in den Bergen
Verstärkte Kontrollen am Wochenende: Spielende Kinder, eine Geburtstagsfeier und Einsätze in den Bergen

Kommentare