BRK Oberallgäu schult online

Webinar der BRK-Bereitschaften Oberallgäu war ein Erfolg

+
Szenen aus dem jüngsten Webinar des BRK.

Allgäu – Im normalen Alltag haben Sanitäter kaum mit Pflege zu tun. „Das kann sich dieser Tage aber schnell ändern“, wie Matthias Straub, der Kreisbereitschaftsleiter des BRK im Oberallgäu betont. „Falls die Lage bezüglich Covid-19 sich wieder zuspitzen sollte und unsere Einsatzkräfte dann eventuell in Hilfskrankenhäusern und ähnlichen Institutionen unterstützend tätig werden, müssen sie für die dort anfallenden Grundtätigkeiten fit sein“. Aus diesem Grund führten die BRK-Bereitschaften im Kreisverband Oberallgäu nun erstmalig ein Webinar zum Thema „Pflege für Sanitäter“ durch.

Mehr als 30 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus den Bereitschaften im Kreisverband des BRK Oberallgäu nutzten die Gelegenheit zu dieser speziellen Fortbildung und schalteten sich an ihren heimischen Rechnern zu. Deren Titel lautete „Pflegerische Fragestellungen für Sanitäter/-innen“. Referenten waren Alessandro Genovese (stellvertretender Kreisfachdienstleiter Sanitätsdienst) und Michael Buhmann (stellvertretender Bereitschaftsleiter Oberstaufen). Beide verfügen neben ihrer rettungsdienstlichen Qualifikation auch über berufliche Erfahrungen in der Pflege.

Auf Grundlage eines Skripts, das freundlicherweise von den DRK-Kollegen des Landesverbands Westfalen-Lippe zur Verfügung gestellt worden war, erläuterten sie im Verlauf von rund eineinhalb Stunden pflegerisches Grundlagenwissen. Dazu gehört etwa die Mithilfe bei der fachgerechten Lagerung und die Mobilisation von bettlägerigen Patienten, den Transfer von Patienten zwischen Bett und Rollstuhl, die richtige Unterstützung beim Aufstehen, Gehen und Umkleiden oder auch wie die Hilfe beim Essen und Trinken oder nach einem Sturz aussehen sollte. Die Teilnehmer des Webinars konnten über eine Chatfunktion Fragen stellen.

„Wir haben uns für die digitale Lösung entschieden, da aufgrund der aktuellen COVID-19 Lage noch kein Übungsbetrieb in den Rotkreuzhäusern erlaubt ist“, erläutert Initiator Matthias Straub. Das Feedback der Teilnehmer sei durchweg positiv ausgefallen, sodass bereits weitere Webinare in Vorbereitung seien.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
45 Jahre ein Herz für Kinder
45 Jahre ein Herz für Kinder
Auszeichnung für Betreuer der Aktivgruppe des Naturparks
Auszeichnung für Betreuer der Aktivgruppe des Naturparks
39-jähriger Bergsteiger vermisst: Polizei bittet um Hinweise
39-jähriger Bergsteiger vermisst: Polizei bittet um Hinweise

Kommentare