2G oder 3G plus bringt „Freiheiten“

Weitere Corona-Lockerungen: Veranstalter entscheiden künftig über Maskenpflicht

Menschen schauen sich Bilder in einer Ausstellung an
+
Ohne Maske in Ausstellungen und Museen: Entscheidet sich ein Veranstalter für die 2G- oder 3Gplus- Regelung, ist das ab 6. Oktober wieder möglich. 3G plus heißt geimpft, genesen und PCR-getestet.

Allgäu — Das Feiern in Clubs ist ohne Maske erlaubt. Nun kann auch im Kino, Museum oder Stadion die Maske wegbleiben — unter gewissen Voraussetzung.

Seit kurzem dürfen nach neuem Kabinettsbeschluss Clubs und Bars wieder öffnen. Das führte am Wochenende auch im Oberallgäu zu extremen Wartezeiten vor Diskotheken. Mit der 3G plus Regel (geimpft, genesen, PCR-getestet) durften Partyfans ohne Maske und Abstandsregeln feiern, tanzen und trinken.

Nun soll es diese Möglichkeit auch für weitere Veranstaltungen und Kulturstätten geben. Wie Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) gestern Abend erklärte, treten mit Mittwoch, 6. Oktober wieder Änderungen der Corona-Regeln in Kraft.

2G oder 3G plus

Ab diesem Zeitpunkt sind in allen Bereichen, in denen aktuell die 3G-Regel gilt, dann 2G (geimpft, genesen) bzw. 3G plus (geimpft, genesen, PCR-getestet) möglich. Mit 2G oder 3G plus sind dann Mindestabstand und Maskenpflicht aufgehoben. Personenobergrenzen und Alkoholverbote seien ebenfalls hinfällig. Ob sie diese Möglichkeit nutzen, können die Betreiber und Veranstalter selbst entscheiden.

Für Schüler gelte weiterhin eine Ausnahme, da sie ohnehin dreimal die Woche getestet würden.

Bußgeld für Verstoße

Änderungen in diese Richtung sind etwa in Sportstätten, Theater, Opern, Kinos, Museen, Tagungen, Kongress, Bibliotheken, Musikschulen möglich.

Für die Nutzung der neuen Freiheiten sind allerdings strenge Zutrittsregelungen einzuhalten, wie Identitätsfeststellung und Kontrollen des Impfstatuts bzw. Testzertifikats. Wer sich als Veranstalter nicht an diese Auflagen halte, der müsse 5.000 Euro Strafe berappen. Auf die Teilnehmer, die gegen die Regel verstoßen, entfielen 250 Euro Bußgeld.

Tanzen in Gastronomie wieder erlaub

Sofern sich ein Wirt in seiner Gaststätte für 2G oder 3G plus entscheidet, darf auch dort wieder getanzt werden. Auch das Trinken und Essen am Tresen in Schankwirtschaften ist dann erlaubt.

Corona-Tests in Österreich gratis

Während in Bayern die Corona-Schnelltests ab dem 11. Oktober kostenpflichtig sind, hat Österreich die Gratis-Schnelltests bis März verlängert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Heiße Kämpfe beim Winter-Triathlon
Heiße Kämpfe beim Winter-Triathlon
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Sonthofen
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona News Oberallgäu: Inzidenz im Oberallgäu über 200
Sonthofen
Corona News Oberallgäu: Inzidenz im Oberallgäu über 200
Corona News Oberallgäu: Inzidenz im Oberallgäu über 200
Fotostrecke: »Komm mit« stattet Busse mit Luftfiltern aus
Sonthofen
Fotostrecke: »Komm mit« stattet Busse mit Luftfiltern aus
Fotostrecke: »Komm mit« stattet Busse mit Luftfiltern aus

Kommentare