Wichtige Dienstleistung

Kompetenzagenturen übernehmen als fachlich anerkannte Dienstleister eine wichtige Beratungs-, Vermittlungs- und Lotsenfunktion zur „passgenauen“ beruflichen und sozialen Integration besonders benachteiligter Jugendlicher. Unterstützt durch das Handlungskonzept des „Case Management“ verfolgen sie einen am Individuum ausgerichteten Unterstützungs- und Förderungsansatz unter Nutzung geeigneter Kompetenzfeststellungsverfahren.

Soweit im Angebotsspektrum Lücken bestehen, ist es Aufgabe der Kompetenzagenturen, Vorschläge für entsprechende Angebote anzuregen. Kompetenzagenturen haben eine Mittlerfunktion zwischen Jugendlichen und dem vorhandenen Spektrum von Angeboten des Bildungssystems, der Jugendhilfe, des Arbeitsmarktes, der Arbeitsagenturen, der Jobcenter und der freien Träger bis hin zu Sport- und Kulturangeboten sowie der Gemeinwesenarbeit. Die soziale und berufliche Integration soll auch in schwierigen Fällen sichergestellt werden. Insbesondere Übergänge zwischen Schule und Beruf, zwischen den Trägern, den Arbeitsagenturen, den Kommunen (insbesondere den Sozial- und Jugendämtern), Schulen und Bildungsträgern sowie Betrieben werden abgestimmt sowie wechselnde Zuständigkeiten überbrückt. Kompetenzagenturen helfen dabei, die unterschiedlichen Fördersysteme zu koordinieren. Die Kompetenzagentur Allgäu hat unter der Trägerschaft der gfi – Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration gGmbH – am 1. Dezember 2006 mit ihrer Arbeit begonnen. Neben der Kofinanzierung durch den Europäischen Sozialfond wird die Allgäuer Kompetenzagentur über die Agentur für Arbeit, die ARGEn der Landkreise Oberallgäu und Ostallgäu und die Landratsämter Oberallgäu und Ostallgäu finanziert. „Die Kompetenzagentur Allgäu ist ein Angebot für besonders benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene“, so Tatjana Tichy, Netzwerk-Managerin. „Wir lotsen in Erarbeitung passender und individueller Lösungen durch die vielfältigen Hilfsangebote. Die Kompetenzagentur der gfi versteht sich ausdrücklich als Ergänzung zu bestehenden Qualifizierungs- und Betreuungsangeboten“. Gute Kontakte Die sieben Case-Manager bieten Begleitung und Unterstützung „aus einer Hand“ bis zur (beruflichen) Integration durch einen vertrauten Ansprechpartner. Sie knüpfen Kontakte zu Partnern, wie beispielsweise Bildungsträgern, Beratungsstellen und Betrieben und arbeiten eng mit vielen Netzwerkpartnern wie ArGe, Agentur für Arbeit, Landratsämtern Ost- und Oberallgäu, Jugendmigrationsdienst und Jugendgerichtshilfe zusammen. Case-Managerin Monika Meese ergänzt: „Durch unsere verlässliche Beziehungsarbeit begleiten wir Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren, die aufgrund persönlicher Lebensverhältnisse Schwierigkeiten vor, während oder nach einer Ausbildung haben. Zum Beispiel: Jugendliche in Hauptschulabschlussklassen mit sozialen Problemen und/oder Schwierigkeiten bei der Lehrstellensuche, Schul- oder Ausbildungsabbrecher, Menschen mit Problemen in der Ausbildung, Jugendliche mit Migrationshintergrund, Aussiedler und Ausländer, Straffällige und strafentlassene Jugendliche, Jugendliche mit Suchtproblematik, junge, allein erziehende Frauen.“ Die Kompetenzagentur ist für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen unabhängig von Geschlecht oder Konfession offen. Erreichbar auch in Kempten „Durch aufsuchende Arbeit oder Termine im Büro der gfi werden erste Kontakte geknüpft. In weiteren Gesprächen lernen wir die Jugendlichen kennen und finden ihre Stärken, Interessen und Fähigkeiten heraus. Wir analysieren den bisherigen Schul- und Berufsweg, die beruflichen Wünsche und suchen nach neuen Perspektiven“, so Case-Managerin Petra Albert. „Wir planen mit den Jugendlichen erste kleine Schritte, vereinbaren Ziele und einen Zeitplan für deren Umsetzung. Wir vermitteln ein passendes Praktikum, eine Weiterbildung, Ausbildung oder eine andere notwendige Unterstützung. Auf Wunsch werden auch die Eltern in die Arbeit mit einbezogen. Wir unterstützen auf dem Weg in die Selbstständigkeit zuverlässig und langfristig“, berichtet Albert. Neben Sprechstunden und Besuchen verschiedenen Schulen und Jugendhäusern im Ober- und Ostallgäu ist die Kompetenzagentur in Kempten in der Haubenschloßstraße 3 oder unter der Telefonnummer 0831/5214918 und in Immenstadt in der Hornstraße 17 oder unter der Telefonnummer 08323/96170 zu erreichen.

Auch interessant

Meistgelesen

Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare