Kaufen, nähen, basteln - Wir geben Tipps

Ab Montag gilt die Maskenpflicht: Wo bekommt man jetzt noch Masken?

+
Alltagsmasken sind derzeit heiß begehrt - aber wo bekommt man jetzt noch eine her?

In Bayern gilt ab Montag eine Maskenpflicht. Beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln muss man Mund und Nase bedecken. Man soll dabei nicht auf medizinische Masken zurückgreifen, denn diese werden dringend für das medizinische Personal benötigt. Wir geben Tipps, welche Alternativen es zu den medizinischen Masken gibt und wie man sich schnell und einfach eine Maske selbst basteln kann.

Der einfachste Weg ist es eine sogenannten Alltags-Maske oder auch Community-Maske zu kaufen. Die Masken sind meist aus Baumwolle oder anderen waschbaren Materialien genäht. Manche haben sogar einen Draht auf Höhe der Nase für eine optimale Passform. 

Wo gibt es Masken zu kaufen?

Aufgrund der Maskenpflicht sind die Alltagsmasken derzeit natürlich heiß begehrt. Trotzdem lohnt es sich in Apotheken und Schneidereien nachzufragen. Auch Geschäfte wie Sporthändler und Trachtenmoden haben zum Teil Masken in ihr Sortiment aufgenommen. Bei Sport-Markt erhält zum Beispiel jeder Kunde gratis eine Maske. Auf dem Wochenmarkt in Immenstadt verkauft eine Gruppe von Näherinnen am Samstag, 24. April, von 7 bis 13 Uhr Community Masken für 5 Euro pro Stück und spendet die Einnahmen für gemeinnützige Zwecke. Auch Schaber Trachtenmode verkauft Masken auf dem Wochenmarkt in Immenstadt sowie ab Montag, 27. April, in ihrem Ladengeschäft. Online gibt es ebenfalls viele Angebote. Über diverse Internetportale lassen sich Anbieter für Alltagsmasken finden. Allerdings gibt es zum Teil lange Lieferzeiten und die Maskenpflicht beginnt ja schon am Montag.

Tücher und Schals als Alternative

Die Maskenpflicht besagt lediglich, dass Mund und Nase bedeckt sein müssen. Man kann also auch einfach einen Schal oder ein Tuch benutzen. Sehr gut geeignet sind Schlauchtücher (auch Buff-Tuch genannt), die man oft sowieso für sportliche Aktivitäten wie Motorradfahren oder für den Wintersport zu Hause hat.

Eine Maske selber basteln - mit und ohne Nähen

Auf YouTube gibt es Anleitungen, wie man sich schnell und ohne Nähen aus einem Tuch und zwei Haargummis eine Maske basteln kann.

Wer eine Nähmaschine hat, kann sich recht schnell eine Maske selbst nähen. Dazu finden sich zahlreiche Anleitungen im Internet. Wer jedoch nicht die nötige Zeit oder das Material zur Verfügung hat, kann sich auch ganz einfach aus einer Serviette oder einem viereckigen Tuch zusammen mit zwei Haargummis eine Maske selber basteln. Man faltet einfach die Serviette oder das Tuch zu einem Rechteck. Fädelt die Haargummis auf, schlägt die Seiten Richtung Mitte ein und fertig ist die Maske. Das dauert nur wenige Minuten und ist damit eine super Notlösung. Eine Videoanleitung gibt es zum Beispiel hier auf YouTube.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FW Hinang: Das Jubiläum kann kommen
FW Hinang: Das Jubiläum kann kommen
Hygienekonzept für die Nutzung der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
Hygienekonzept für die Nutzung der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen

Kommentare