Herzenswünsche

+

Sonthofen - Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd in Zusammenarbeit mir dem Kinderschutzbund Sonthofen und der Stadt Sonthofen die „Wunschzettel-Aktion“.

Der Kinderschutzbund kümmert sich um die Wunschzettel, die die Kinder von Alleinerziehenden und Familien in finanzielle schwierigen Situationen schreiben. „Die neunjährige Michaela wünscht sich ein Malbuch und ein Federball-Set“, liest Anita Walter, Erste Vorsitzende des Kinderschutzbundes Sonthofen, von einem Wunschzettel vor. Die Wunschzettel werden dann in der Raiba-Hauptstelle in Sonthofen am festlich geschmückten Christbaum angebracht. Wer jetzt ein Herz für Kinder (und deren Herzenswünsche im Wert von rund 25 Euro) hat, kann sich einen Wunschzettel abschneiden und als Pate diesen Herzenswunsch erfüllen. Im vergangenen Jahr konnte der Kinderschutzbund auf diese Weise 60 Wünsche erfüllen. Unser Foto zeigt Bürgermeister Hubert Buhl (von links), Raiba-Vorstand Heinrich Beerenwinkel, Anita Walter und Anke Wilhelm vom Kinderschutzbund Sonthofen und Raiba-Vorstand Wilhelm Oberhofer. Noch bis Mittwoch, 11. Dezember, können Paten „ihren“ Wunschzettel in der Raiba-Geschäftssstelle in der Marktstraße in Sonthofen „einlösen“.

Josef Gutsmiedl

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare