Der ZAK bitte darum, Entrümpelungen und Ausräumen von Kellern auf die Zeit nach der Pandemie zu verschiebe

ZAK: Bitte keine Entrümpelungen!

+
Symbolbild

Die Corona Pandemie wirkt sich inzwischen auch verstärkt auf den Wertstoffhöfen der Zweckverbandes Abfallwirtschaft Kempten ZAK aus. Aus diesem Grund appelliert der ZAK eindringlich an alle Bürgerinnen und Bürger die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung auch bei der Wertstoffentsorgung zu akzeptieren und Solidarität zu beweisen.

Der ZAK bitte darum, Entrümpelungen und Ausräumen von Kellern auf die Zeit nach der Pandemie zu verschieben und Anlieferung ausschließlich auf das notwendigste zu beschränken. Das vermeide auch lange Wartezeiten und Staus vor den Wertstoffhöfen. Der Rückstau, der sich zur Zeit vor den Wertstoffhöfen regelmäßig bilde, sei aus Verkehrssicherheitsgründen nicht mehr tragbar. Deshalb ist das Wertstoffhofpersonal angewiesen die Anlieferung von Großmengen (Anhänger) die zu erheblichen Verzögerungen beim Entladen führen, zurückzuweisen. Die Abgabe von den gelben Kunststoff-Sammelsäcken ist dadurch nicht betroffen. Die aktuellen Informationen finden sich auf der Webseite www.zak-kempten.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel

Kommentare