Raum in Raum

Zweifache Einzelausstellung: Die Stadthausgalerie Sonthofen präsentiert regionale Künstler

Stadthausgalerie Sonthofen
+
Petra Klos präsentiert abstrakte Malerei.

Sonthofen – Zu sehen sind in der Stadthausgalerie mit der Ausstellung „Raum in Raum“ bis einschließlich 9. Januar 2022 Werke von Petra Klos und Jan Langer.

Sonthofen – Seit 2020 macht sich die Stadthausgalerie Sonthofen mit Ausstellungen angesehener lokaler und internationaler Künstler einen Namen. Ein besonderes Anliegen ist dabei die Förderung der regionalen Kunstszene. Neben der großen Sammelausstellung „Blick:Punkt Allgäu“ wird auch Einzelkünstlern die Option einer umfassenderen Einzelausstellung geboten.

Aus den zahlreichen Bewerbungen für das Jahr 2021 hat eine fachkundige Jury drei Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die in einer dreifach Einzelausstellung ihre Werke in der Stadthausgalerie zeigen sollten. Coronabedingt musste leider das deutsch-argentinische Künstlerpaar seine Teilnahme absagen, sodass daraus letztendlich eine zweifach Einzelausstellung wurde.

Zu sehen sind mit der Ausstellung „Raum in Raum“ bis einschließlich 9. Januar 2022 Werke von Petra Klos und Jan Langer. Besucher werden gebeten, sich vorab unter www.stadthausgalerie.de über die aktuellen Corona-Regelungen zu informieren.

Petra Klos

Petra Klos gehört zu den konsequenten Vertreterinnen abstrakter Malerei der deutschen Gegenwartskunst. Sie studierte unter anderem an der Europäischen Kunstakademie in Trier und belegte weitere Kurse für Abstrakte Malerei unter anderem an der Bad Reichenhaller Akademie. Ihre Arbeiten erweisen sich als komplizierte Verflechtungen von Gegensätzen, von Linie und Fläche, Figur und Grund, Farbe und Raum.

Die Künstlerin setzt farbintensive Akzente und kombiniert die Harmonie abstrakter Ansätze mit gestalterischen Elementen. Seit 1994 ist Petra Klos als freischaffende Künstlerin und Dozentin an verschiedenen Akademien tätig, z. B. bei der Kunstakademie Allgäu. Sie ist Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Schwaben Süd und stellt neben Einzel- und Gruppenausstellungen auf internationalen Messen aus. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Blaichach (Allgäu).

Jan Langer

Der Musiker und Landart-Künstler Jan Langer begann vor sieben Jahren, an ausgewählten Orten in der Natur Südtirols Kunstwerke zu erschaffen. Die Vorgehensweise ist dabei stets dieselbe. Es werden ausschließlich natürliche Materialien genutzt, die je nach Jahreszeit und örtlichen Gegebenheiten variieren. Aufgrund ihres flüchtigen, vergänglichen Charakters werden die Arbeiten fotografisch dokumentiert.

Der Künstler verzichtet dabei auf eine nachträgliche, digitale Bearbeitung der Fotos, sieht man von der gelegentlichen Korrektur einiger grundlegender Parameter ab. Die Bilder sollen nicht nur die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der künstlerischen Interaktion mit der Natur Südtirols zum Ausdruck bringen, sondern sind auch Zeichen eines tiefen Respekts für das Erleben und die Zusammenarbeit mit der Landschaft. Eine Auswahl dieser meist großformatig gedruckten Werke ist in seiner aktuellen Ausstellung „Spuren - Kunst mit der Natur“ versammelt. Der Künstler lebt in Grissin (Südtirol).

Kommentare